WM-Zweiter verstärkt Rallye-Rückkehrer

Hyundai holt Belgier Neuville

SID
Dienstag, 05.11.2013 | 15:49 Uhr
Spektakulärer Deal: Thierry Neuville wechselt zu Hyundai
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Hyundai hat für seine Rückkehr in die Rallye-WM den aktuellen WM-Zweiten Thierry Neuville als ersten Fahrer verpflichtet.

Der 25 Jahre alte Belgier unterschrieb laut einer offiziellen Mitteilung einen mehrjährigen Vertrag beim südkoreanischen Automobilhersteller. Hyundai wird 2014 mit einem i20 WRC antreten.

Ford-Pilot Neuville hat vor dem Saisonfinale, der Wales-Rallye vom 14. bis 17. November, mit 158 Punkten gute Chancen, Platz zwei hinter dem als Weltmeister feststehenden Franzosen Sébastien Ogier erfolgreich zu verteidigen. Einziger Rivale ist der Finne Jari-Matti Latvala (144).

Neuville begeistert Nanda

"Thierry ist 2013 eine fantastische Saison gefahren und hat gezeigt, dass er zu den großen jungen Talenten gehört. Mit seiner Geschwindigkeit, seinen Fähigkeiten und seiner Dynamik ist er für uns der ideale Fahrer", sagte der Franzose Michel Nanda, Motorsportchef von Hyundai.

Schon von 2000 bis 2003 war Hyundai in der Rallye-WM unterwegs, unter anderem mit Armin Schwarz. Weil der Erfolg ausblieb und die Kosten zu hoch wurden, stieg der Konzern aus der WM aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung