Nach Horrorcrash bei IndyCar-Rennen

Franchitti erneut operiert

SID
Dienstag, 15.10.2013 | 21:07 Uhr
Franchitti hatte in der letzten Runde einen schweren Unfall und musste operiert werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Eineinhalb Wochen nach seinem Horrorcrash im IndyCar-Rennen in Houston/Texas ist der Schotte Dario Franchitti erneut am rechten Knöchel operiert worden.

Dies gab sein Chip-Ganassi-Team am Dienstag bekannt. Der 40-Jährige, dreimaliger Gewinner der legendären "Indy 500", hatte sich bei dem schweren Unfall neben dem Knöchel auch zwei Wirbel und zwei Rippen gebrochen. "Nach der mehr als dreistündigen Operation ging es ihm gut", hieß es in der Mitteilung.

Sein Auto war im Rennen in der letzten Runde nach einer Kollision mit dem früheren Formel-1-Piloten Takuma Sato durch die Luft geflogen und gegen den Sicherheitszaun geprallt. Neben Franchitti wurden ein IndyCar-Offizieller sowie 13 Zuschauer durch Trümmerteile leicht verletzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung