28-Jähriger gibt über "Facebook" Entwarnung

Kubica bleibt bei Unfall unverletzt

SID
Dienstag, 10.09.2013 | 19:52 Uhr
Alles halb so schlimm: Ex-Formel-1-Pilot Robert Kubica hat seinen Unfall schadlos überstanden
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Der frühere Formel-1-Pilot Robert Kubica hat einen Unfall drei Tage vor dem Start seiner Heim-Rallye in Polen in seinem Rallye-Boliden unbeschadet überstanden.

Drei Tage vor dem Start seiner Heim-Rallye in Polen im Rahmen der Europameisterschaft postete der 28-Jährige am Dienstagabend auf Facebook ein Bild von seinem heftig beschädigten Citroën. "Alles ok!", schrieb Kubica dazu.

Der Pole geht für Citroën in diesem Jahr sowohl in der Rallye-WM (WRC2) als auch in der EM an den Start. Im Februar 2011 hatte Kubica sich bei der Rallye Ronde di Andora in Italien schwere Arm- und Beinverletzungen zugezogen und war in der Folgezeit mehrmals operiert worden, noch heute ist seine Beweglichkeit eingeschränkt. Zum Zeitpunkt des Unfalls stand Kubica bei Renault in der Formel 1 unter Vertrag. Insgesamt fuhr er in der Königsklasse in insgesamt 76 Rennen zu einem Sieg und zwölfmal auf das Podest.

Alle News zum Motorsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung