Motorsport

Finsterbusch denkt an den Titel

SID
Toni Finsterbusch hat große Ziele in der Motorrad-WM
© getty

Motorrad-Pilot Toni Finsterbusch will über kurz oder lang in die Fußstapfen der deutschen Weltmeister Stefan Bradl und Sandro Cortese treten.

"Das ist mein großer Traum. Wenn ich weiter hart an mir arbeite und immer den Glauben und den Spaß behalte, dann traue ich mir das zu", sagte der Moto3-Fahrer vor dem Saisonauftakt am Sonntag in Doha/Katar.

Auf das Rennen im Wüstenstaat ist der 19-Jährige aus Krostitz bei Leipzig gut vorbereitet. "Die Testfahrten waren positiv. Ich habe mich schnell auf das neue Motorrad eingestellt und möchte nun gemeinsam mit Kiefer Racing durchstarten", sagte Finsterbusch.

Vorfreude auf Heimspiel

Für das Nachtrennen wünscht sich der Kalex-Pilot "einen Auftakt nach Maß mit einer Platzierung in den Punkterängen".

Ganz besonders freut sich der Sachse auf sein Heimspiel am 14. Juli: "Das Rennen auf dem Sachsenring ist natürlich das absolute Saison-Highlight. Die vielen deutschen Fans sorgen einfach für eine richtig geile Atmosphäre."

Die Termine 2013 der Moto3

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung