Motorsport

Stefan Bradl auch an Tag zwei schnell

SID
Gute Frühform bei Stefan Bradl: Aktuell läuft nichts schief
© Getty

Stefan Bradl hat auch am zweiten Tag der ersten offiziellen Testfahrten des Jahres gute Zeiten hingelegt. Der Honda-Pilot verbesserte seine Zeit um rund vier Zehntel.

Im Rahmen der Saisonvorbereitung in Sepang/Malaysia kam der Honda-Pilot am Mittwoch auf den sechsten Platz, verbesserte sich aber im Vergleich zum Vortag um rund vier Zehntelsekunden auf 2:01,369 Minuten. An der Spitze lag erneut Bradls Markenkollege Dani Pedrosa (Spanien/2:00,549).

"Ich bin später auf die Strecke gegangen, weil ich in der letzten Nacht Schlafprobleme hatte. Es war aber dennoch ein produktiver Tag für uns. Ich habe gleich eine gute Zeit hingelegt", sagte Bradl.

Spanier dominieren Testfahrten

Hinter dem Tagesschnellsten Pedrosa platzierten sich wie am Dienstag zwei weitere Spanier. Zweiter wurde Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha/2:00,568), Dritter der als Nachfolger von Casey Stoner (Australien) in die MotoGP aufgestiegene Moto2-Weltmeister Marc Márquez (Honda/2:00,803).

Da der Testtag aufgrund von einsetzendem Regen vorzeitig beendet werden musste, kam Bradl auf insgesamt 31 Runden. Vor dem 23-Jährigen aus Zahling lagen noch Italiens Motorradstar Valentino Rossi (Yamaha/2:01,038) und dessen Markenkollege Cal Crutchlow (Großbritannien/2:01,311).

Die neue Saison beginnt am 7. April mit dem Nachtrennen in Doha/Katar.

So endete die letzte Saison der MotoGP

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung