Motorsport

Achte Etappe nach Unwettern abgebrochen

SID
Samstag, 12.01.2013 | 23:36 Uhr
Guilherme Spinelli steckt in einem überfluteten Fluss fest
© Getty

Die achte Etappe der Rallye Dakar 2013 ist am Samstag wegen starker Unwetter auf der Strecke in Argentinien abgebrochen worden.

Über die Wertung des Teilstücks, dessen Kurs von Salta nach San Miguel de Tucumán bereits am Morgen kurzfristig von 471 km auf 183 km verkürzt worden war, berieten die Rennkommissare am späten Nachmittag (Ortszeit). Auch die komplette Absage der Etappe galt als Option.

Nach dem dritten Wegpunkt hatte Nasser Al-Attiyah (Ägypten) im Qatar-Buggy in Führung gelegen. Titelverteidiger und Rekordchampion Stéphane Peterhansel (Frankreich) belegte mit einem Rückstand von 2:46 Minuten im Mini All4 des deutschen Teams X-raid den sechsten Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung