Der neunte Titelgewinn in Folge ist greifbar

Rallye-Weltmeister Loeb weiter auf Titelkurs

SID
Sonntag, 16.09.2012 | 17:05 Uhr
Sebastien Loeb ist auf dem besten Weg, seinen neunten Titel in Folge zu gewinnen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Für Rallye-Rekordweltmeister Sebastien Loeb rückt der neunte Titelgewinn in Folge immer näher. Beim zehnten von 13 WM-Läufen in Großbritannien war der Finne Jari-Matti Latvala am Sonntag nach insgesamt 19 Wertungsprüfungen zwar 27,8 Sekunden schneller als der Franzose, doch der achtmalige Champion baute seine Führung in der WM-Gesamtwertung durch seinen zweiten Rang in Wales weiter aus.

Um diesen musste Loeb aber hart kämpfen. Im Ziel lag der 38-Jährige gerade einmal 0,9 Sekunden vor dem Dritten, Petter Solberg aus Norwegen. Der siebenmalige Saisonsieger Loeb hat mit insgesamt 219 Punkten nun bereits 61 Zähler Vorsprung auf den Finnen Mikko Hirvonen, der nur Fünfter wurde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung