WM-Führender sichert sich Intact-Maschine für 2013

Sandro Cortese steigt in die Moto2 auf

Von SPOX
Dienstag, 25.09.2012 | 17:57 Uhr
Sandro Cortese gewann bisher drei Grands Prix in der Moto3-Klasse
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Sandro Cortese schickt sich an, in dieser Saison den Moto3-WM-Titel zu gewinnen. Eine Titelverteidigung wird es aber definitiv nicht geben. Der Deutsche wechselt im kommenden Jahr in die nächsthöhere Moto2-Klasse.

"Ich freue mich riesig, den Schritt in die Moto2 geschafft zu haben", sagte Cortese. Der WM-Spitzenreiter aus Berkheim wird im kommenden Jahr für den neugegründeten Rennstall Intact GP starten. Unterstützung erhält er dabei von seinen langjährigen Sponsoren Stefan Keckeisen und Wolfgang Kuhn.

Die beiden Teilhaber weiten ihr Engagement mit der Gründung des neuen Rennstalls aus. Jürgen Lingg, der Cortese bereits im Jahr 2011 beim Racing Team Germany betreute, übernimmt die Rolle des Teamchefs.

Purer Optimismus bei Cortese

Cortese blickt optimistisch auf die kommende Saison: "Mit Jürgen Lingg und Intact habe ich eines der professionellsten Teams in der Motorrad-WM an meiner Seite, welches sich die ersten zwei Jahre komplett auf mich konzentrieren wird. Das ist das Beste, was mir passieren konnte."

Vorerst soll aber erst der WM-Titel in der Moto3 perfekt gemacht werden. "Im Moment konzentriere ich mich in erster Linie auf den WM-Titel in der Moto3", so der Schwabe, der aktuell 46 Punkte Vorsprung auf den Spanier Maverick Vinales (Honda) hat. Am Sonntag steht mit dem Großen Preis von Aragon das nächste Rennen an.

Alle Ergebnisse der Moto3 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung