Nächstes Jahr Demonstrationsrennen geplant

Motorsport-WM für Elektroautos ab 2014 geplant

SID
Montag, 27.08.2012 | 18:58 Uhr
Bereits 2014 könnte es eine Weltmeisterschaft für Elektroautos geben
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Unter der Ägide des Internationalen Automobilverbandes FIA soll es ab 2014 eine Rennsport-Weltmeisterschaft für Elektroautos geben.

Bei der Formel E dürfen Autos nur elektrisch angetrieben werden. Wie die FIA am Montag bekannt gab, soll es 2013 Demonstrationsrennen geben. Für 2014 ist die erste Meisterschaft mit zehn Teams und 20 Fahrern geplant.

Gefahren werden soll mitten in großen Städten. "Diese spektakuläre Serie wird sowohl Entertainment als auch eine neue Gelegenheit bieten, die Werte der FIA wie saubere Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit öffentlich zu präsentieren", sagte FIA-Präsident Jean Todt.

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung