Dienstag, 14.08.2012

Weltklasse-Biathlet Björndalen auf ungewohntem Terrain

BMW-Ass Tomczyk schult Ole Einar Björndalen

DTM meets Biathlon. Gleich mehrere Biathleten haben in der BMW Driving Academy Präzision auch auf ungewohntem Untergrund bewiesen. Unter anderem Rekord-Olympiasieger Ole Einar Björndalen wurde von DTM-Champion Martin Tomczyk geschult.

Martin Tomczyk hatte auch Olympiasieger Ole Einar Björndalen im BMW sitzen
© Getty
Martin Tomczyk hatte auch Olympiasieger Ole Einar Björndalen im BMW sitzen

In diesem Herbst öffnet in Maisach westlich von München die BMW Driving Academy ihre Pforten. Kurz bevor die letzte Phase der Saisonvorbereitung für die Wintersportelite beginnt, nutzten einige der Athleten, darunter BMW Biathlon Botschafter Ole Einar Björndalen, am Wochenende die Chance, vor der offiziellen Eröffnung ein Fahrsicherheitstraining auf dem ehemaligen Flugplatz zu absolvieren.

Einen kompetenteren Instruktor hätten sich die Wintersportler nicht wünschen können: In BMW DTM-Fahrer Martin Tomczyk demonstrierte ein Ausnahmekönner am Steuer eindrucksvoll, wie kritische Fahrsituationen zu meistern sind.

Wiedersehen mit Wintersport-Stars

Björndalen hatte bei der Biathlon-WM 2012 in Ruhpolding seine WM-Goldmedaillen Nummer 17 und 18 gewonnen und von Hauptsponsor BMW dafür eine Einladung in die BMW Driving Academy erhalten. Der Norweger wurde begleitet von Teamkollegen Alexander Os, Goldmedaillengewinner in der Staffel bei der WM 2011 im russischen Chanty Mansijsk.

Die Wintersportler gingen im BMW M3 und dem BMW M5 auf die Strecke. Für Tomczyk, der mit dem BMW M Performance Zubehör M3 DTM zurzeit in der DTM-Fahrerwertung Rang vier belegt, war es ein Wiedersehen mit den Wintersport-Stars. In Ruhpolding hatte sich der amtierende DTM-Champion unter der Anleitung des siebenmaligen Biathlon-Weltmeisters Sven Fischer in dieser populären Sportart versucht.

Auf der Dynamikfläche der BMW Driving Academy trainierte Tomczyk mit den Wintersportlern das richtige Verhalten in kritischen Situationen wie bei einer Notbremsung, demonstrierte richtiges Bremsen und Ausweichen sowie das angemessene Verhalten bei Über- und Untersteuern auf nasser Fahrbahn. Bei den abschließenden Taxifahrten zeigte er seinen Beifahrern aus dem Wintersport neben perfekter Fahrzeugbeherrschung, welche Leistung im BMW M3 steckt.

"Auch wenn bei dem Training eindeutig der Spaß im Vordergrund steht, werden hier wichtige Grundlagen für das richtige Verhalten bei plötzlich auftretenden Gefahrensituationen im Straßenverkehr gelegt", sagte Tomczyk. "Die Teilnehmer haben unter anderem gelernt, ihr Fahrzeug auch auf nasser Fahrbahn richtig zu beherrschen."

Die DTM-Boliden der neuen Generation
Beim DTM-Rennen in Hockenheim 2011 wurde die neue Generation der DTM-Boliden für die Saison 2012 erstmals offiziell vorgestellt. Wieder dabei: BMW
© dtm
1/10
Beim DTM-Rennen in Hockenheim 2011 wurde die neue Generation der DTM-Boliden für die Saison 2012 erstmals offiziell vorgestellt. Wieder dabei: BMW
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge.html
Am 1. März sind die Autos homologiert worden. Das heißt, dass ab diesem Zeitpunkt nichts Grundlegendes mehr umgebaut werden darf
© dtm
2/10
Am 1. März sind die Autos homologiert worden. Das heißt, dass ab diesem Zeitpunkt nichts Grundlegendes mehr umgebaut werden darf
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=2.html
Neben dem neuen Aussehen haben die 2012er Boliden auch ein neues Sicherheitskonzept. Monocoque und Sicherheitskäfig sind vereinheitlicht
© dtm
3/10
Neben dem neuen Aussehen haben die 2012er Boliden auch ein neues Sicherheitskonzept. Monocoque und Sicherheitskäfig sind vereinheitlicht
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=3.html
Das soll dem Fahrer noch mehr Schutz garantieren. Die Sicherheitszelle ist das Herzstück der neuen DTM-Autos
© dtm
4/10
Das soll dem Fahrer noch mehr Schutz garantieren. Die Sicherheitszelle ist das Herzstück der neuen DTM-Autos
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=4.html
Das ist der Newcomer. BMW kehrt mit seinem M3 DTM zurück. So sieht das Auto von der Seite aus
© dtm
5/10
Das ist der Newcomer. BMW kehrt mit seinem M3 DTM zurück. So sieht das Auto von der Seite aus
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=5.html
Der BMW M3 DTM von vorne. Die neuen Autos wirken generell bulliger und aggressiver als ihre Vorgänger
© dtm
6/10
Der BMW M3 DTM von vorne. Die neuen Autos wirken generell bulliger und aggressiver als ihre Vorgänger
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=6.html
Die neue Aggressivität wird auch beim neuen DTM AMG Mercedes C-Coupe deutlich. Das Silber-Metallic hilft da natürlich zusätzlich
© dtm
7/10
Die neue Aggressivität wird auch beim neuen DTM AMG Mercedes C-Coupe deutlich. Das Silber-Metallic hilft da natürlich zusätzlich
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=7.html
Das Mercedes Coupe von vorne. Aus Kostengründen hat er rund 50 Einheitsteile mit dem BMW und dem Audi gemeinsam
© dtm
8/10
Das Mercedes Coupe von vorne. Aus Kostengründen hat er rund 50 Einheitsteile mit dem BMW und dem Audi gemeinsam
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=8.html
Und da ist der neue Audi A5 DTM. Audi hat die Basis seines DTM-Boliden vom A4 auf den A5 geändert. Man sieht's.
© dtm
9/10
Und da ist der neue Audi A5 DTM. Audi hat die Basis seines DTM-Boliden vom A4 auf den A5 geändert. Man sieht's.
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=9.html
Der A5 DTM von vorne. Der markante Audi-Kühlergrill ist ihm erhalten geblieben. Wie die beiden anderen Autos verspricht auch der Audi eine DTM-Saison fürs Auge.
© dtm
10/10
Der A5 DTM von vorne. Der markante Audi-Kühlergrill ist ihm erhalten geblieben. Wie die beiden anderen Autos verspricht auch der Audi eine DTM-Saison fürs Auge.
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=10.html
 

Bremsen und Ausweichen bei hohem Tempo

Tomczyk weiter: "Einer der Schwerpunkte des Fahrsicherheitstrainings war das richtige Bremsen und Ausweichen von Hindernissen auch bei hohem Tempo. Für diese Art der Übungseinheiten ist das weitläufige Gelände der BMW Driving Academy mit der Dynamikfläche und dem 1,7 Kilometer langen Rundkurs hervorragend geeignet. Ich bin überzeugt, dass sie nach dem heutigen Tag aufgrund der gesammelten Erfahrungen besser in der Lage sind, auch bei kritischen Situationen im Straßenverkehr ruhig und abgeklärt zu reagieren."

Während sich der DTM-Champion nun mit voller Konzentration auf den Beginn der zweiten Saisonhälfte mit dem sechsten Lauf auf dem Nürburgring vorbereitet, legen die Wintersportler bereits jetzt die wichtigen Grundlagen im Formaufbau für die kalte Jahreszeit. "Ich stecke derzeit schon voll im Training für die kommende Biathlon-Saison. Jetzt werden die Grundlagen für ein erfolgreiches Abschneiden im Winter gelegt", sagt Björndalen.

"Zurzeit mache ich viel Krafttraining, Crossläufe in den Bergen und jeden Tag Schießtraining. Ich fühle mich körperlich viel besser als zum vergleichbaren Zeitpunkt im vergangenen Jahr. Das Fahrsicherheitstraining in der BMW Driving Academy war eine gelungene Abwechslung zu den Übungseinheiten, die ich gerade absolviere. Ich habe viel vom amtierenden DTM-Champion Martin Tomczyk gelernt."

Der DTM-Kalender 2012

DTM 2012: Die Fahrer im Überblick
Die sechs BMW-Piloten: Martin Tomczyk (GER, Team RMG)
© bmw
1/22
Die sechs BMW-Piloten: Martin Tomczyk (GER, Team RMG)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider.html
Joey Hand (USA, Team RMG)
© bmw
2/22
Joey Hand (USA, Team RMG)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=2.html
Bruno Spengler (CAN, Team Schnitzer)
© bmw
3/22
Bruno Spengler (CAN, Team Schnitzer)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=3.html
Dirk Werner (GER, Team Schnitzer)
© bmw
4/22
Dirk Werner (GER, Team Schnitzer)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=4.html
Andy Priaulx (GBR, Team RBM)
© bmw
5/22
Andy Priaulx (GBR, Team RBM)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=5.html
Augusto Farfus (BRA, Team RBM)
© bmw
6/22
Augusto Farfus (BRA, Team RBM)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=6.html
Die acht Audi-Piloten: Mattias Ekström (SWE, Team Abt Sportsline)
© audi
7/22
Die acht Audi-Piloten: Mattias Ekström (SWE, Team Abt Sportsline)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=7.html
Timo Scheider (GER, Team Abt Sportsline)
© audi
8/22
Timo Scheider (GER, Team Abt Sportsline)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=8.html
Rahel Frey (SUI, Team Abt Sportsline)
© audi
9/22
Rahel Frey (SUI, Team Abt Sportsline)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=9.html
Miguel Molina (ESP, Team Phoenix Racing)
© audi
10/22
Miguel Molina (ESP, Team Phoenix Racing)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=10.html
Mike Rockenfeller (GER, Team Phoenix Racing)
© audi
11/22
Mike Rockenfeller (GER, Team Phoenix Racing)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=11.html
Filipe Albuquerque (POR, Team Rosberg)
© audi
12/22
Filipe Albuquerque (POR, Team Rosberg)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=12.html
Edoardo Mortara (ITA, Team Rosberg)
© audi
13/22
Edoardo Mortara (ITA, Team Rosberg)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=13.html
Adrien Tambay (FRA, Team Abt Sportsline)
© audi
14/22
Adrien Tambay (FRA, Team Abt Sportsline)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=14.html
Die acht Mercedes-Piloten: Ralf Schumacher (GER, HWA)
© mercedes
15/22
Die acht Mercedes-Piloten: Ralf Schumacher (GER, HWA)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=15.html
David Coulthard (GBR, Mücke Motorsport))
© mercedes
16/22
David Coulthard (GBR, Mücke Motorsport))
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=16.html
Gary Paffett (GBR, HWA)
© mercedes
17/22
Gary Paffett (GBR, HWA)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=17.html
Jamie Green (GBR, HWA)
© xpb
18/22
Jamie Green (GBR, HWA)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=18.html
Susie Wolff hat den Sprung in die "Königsklasse" des Motorsports geschafft
© xpb
19/22
Susie Wolff hat den Sprung in die "Königsklasse" des Motorsports geschafft
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=19.html
Christian Vietoris (GER, HWA)
© xpb
20/22
Christian Vietoris (GER, HWA)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=20.html
Robert Wickens (CAN, Mücke Motorsport)
© xpb
21/22
Robert Wickens (CAN, Mücke Motorsport)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=21.html
Roberto Merhi (ESP, Persson Motorsport)
© xpb
22/22
Roberto Merhi (ESP, Persson Motorsport)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=22.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.