Bradl Zwölfter im MotoGP-Training

Cortese stiehlt Bradl zum Auftakt die Schau

SID
Freitag, 04.05.2012 | 17:52 Uhr
Stefan Bradl war mit dem Training nicht zufrieden: Am Ende sprang nur der zwölfte Platz heraus
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Sandro Cortese ist in der Motorrad-WM weiter gut in Fahrt, dagegen ließ es der amtierenden Moto2-Weltmeister Stefan Bradl langsam angehen. Der 22-Jährige aus dem bayerischen Zahling belegte am Freitag im Training zum dritten Saisonrennen im portugiesischen Estoril den zwölften Platz in der Königsklasse MotoGP. Cortese war eine Stunde zuvor in der Moto3-Klasse auf Rang zwei gerast.

Bradl war rund 2,5 Sekunden langsamer als Titelverteidiger Casey Stoner. Der Australier hat nach seinem Sieg am vergangenen Sonntag in Jerez wieder klar WM-Kurs eingeschlagen. In der WM-Wertung liegt Stoner auf Rang zwei nur vier Punkte hinter Spitzenreiter Jorge Lorenzo zurück.

Der Spanier landete im Training auf Platz fünf. Bradl hatte im ersten Saisonrennen in Katar den achten Platz belegt, zuletzt im spanischen Jerez war er Siebter geworden.

Cortese verpasste die Bestzeit nur um 14 Hundertstelsekunden. Schnellster war Lokalmatador Miguel Oliveira. Cortese hatte beim Saisonstart in Katar auf der Pole Position gestanden und zuletzt im spanischen Jerez Startplatz zwei belegt.In beiden Rennen war er jeweils Dritter geworden.

WM-Spitzenreiter Romano Fenati aus Italien musste sich mit dem sechsten Platz begnügen. Die anderen deutschen WM-Starter in der ehemaligen 125er Klasse fuhren hinterher: Marcel Schrötter wurde 28., Toni Finsterbusch landete auf dem 31. Rang.

Neukirchner in der Moto2-Klasse chancenlos

In der Moto2-Klasse tut sich Max Neukirchner weiter sehr schwer. Auf Stefan Bradls WM-Maschine reichte es nur zum 25. Platz. Neukirchner war 2,2 Sekunden langsamer als der Brite Scott Redding, der die Bestzeit erzielte.

Zweitschnellster war der Spanier Marc Marquez, der die WM-Wertung nach den ersten beiden Rennen anführt.

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung