Motorsport

LCR-Teamchef ist von Stefan Bradl begeistert

SID
Lucio Cecchinello ist voll des Lobes für MotoGP-Neuling Stefan Bradl
© Getty

Lucio Cecchinello ist von den bisherigen Leistungen seines Schützlings und MotoGP-Neulings Stefan Bradl begeistert und lobt den Deutschen in höchsten Tönen.

"Wir sind alle sehr beeindruckt von ihm und glauben, er hat ein großes Potenzial. Er verarbeitet den Druck hervorragend. Wir hatten einige schwierige Bedingungen in diesem Jahr, aber er ist immer ruhig und sehr konzentriert, ohne große Fehler", zitierte das Fachmagazin "Motorcycle News" den Chef des LCR-Teams am Dienstag im Internet.

Er freue sich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Bayern. Vor allem das technische Verständnis Bradls, der bereits als kleiner Junge in der Werkstatt seines Vaters Helmut ausgeholfen hat, beeindruckt den 42-Jährigen.

"Wir waren überrascht, wie er mit den Ingenieuren interagiert. Er ist erst 22, aber seine technischen Analysen sind wirklich beeindruckend. Er ist sehr präzise und er ist sehr sensibel mit dem Bike."

Bradl hatte am vergangenen Wochenende beim Großen Preis von Frankreich in Le Mans mit dem fünften Platz sein bisher bestes Saisonergebnis erreicht. In einem schwierigen Rennen auf nasser Piste ließ er dabei zahlreiche etablierte Piloten hinter sich.

Die MotoGP-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung