24-Stunden-Rennen am Nürburgring

Winkelhock und Stippler feiern ersten Audi-Sieg

SID
Sonntag, 20.05.2012 | 17:11 Uhr
Der Audi R8 des Teams Audi Race Experience verlässt nach einem Serviceaufenthalt die Box
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Cavaliers @ Bucks
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 1
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 2
European Rugby Champions Cup
Saracens -
Ospreys
European Challenge Cup
Stade Francais -
London Irish
NBA
Warriors @ Grizzlies
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth

Audi hat am Sonntag zum ersten Mal das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewonnen und dabei sogar einen Doppelsieg gefeiert. Marc Basseng, Christopher Haase und die früheren DTM-Piloten Frank Stippler und Markus Winkelhock setzten sich vor rund 235.000 Zuschauern in ihrem Audi R8 LMS ultra durch.

Das Quartett hatte nach einem spannenden Schlagabtausch letztlich einen Vorsprung von 3:35 Minuten auf die Markenkollegen Christian Abt, Michael Ammermüller, Armin Hahne und Christian Mamerow.

Mit 11:31 Minuten Rückstand belegten Lance David Arnold, Christian Frankenhout, Pierre Kaffer und Andreas Simonsen im AMG-Mercedes SLS-GT3 den dritten Platz. Auf diesem Rang lagen bis 30 Minuten vor Schluss noch der fünfmalige deutsche Tourenwagen-Meister Bernd Schneider in einem weiteren Mercedes. Ein Kühlerschaden sorgte allerdings dafür, dass Schneider auch bei seinem sechsten 24-Stunden-Start am Ring nicht die Zielflagge sah.

Pech hatten auch die Trainingsschnellsten BMW-Piloten Uwe Alzen, Dirk Adorf, Dirk Müller und Jörg Müller, die wegen einer gebrochenen Antriebswelle an ihrem BMW Z4-GT3 sechs Runden einbüßten. Im Ziel hatte das BMW-Quartett auf Gesamtrang neun noch fünf Runden Rückstand auf die Sieger - das war allerdings nur ein schwacher Trost für das ambitionierte Team.

Ludwigs Auto ein Totalschaden

Ein schwerer Unfall von Tourenwagen-Legende Klaus Ludwig beendete bereits nach etwa drei Stunden auch das Debüt des ehemaligen Formel-1-Rennfahrers Nick Heidfeld beim 24-Stunden-Rennen am Ring.

Ludwig kollidierte beim Überrunden bei einem Tempo von etwa 270 km/h mit einem unaufmerksamen Seat-Fahrer im Streckenabschnitt "Schwedenkreuz". Der McLaren MP4-12C war Totalschaden, Ludwig kam mit dem Schrecken davon. Und Teamkollege Heidfeld brauchte seinen Helm erst gar nicht mehr aufsetzen.

"Auch wenn es mir nach wie vor viel Spaß macht, als Hobby-Rennfahrer an den Start zu gehen, muss ich mir nach diesem Unfall ernsthaft die Frage stellen, ob ich auch in Zukunft an so einem anspruchsvollen Rennen teilnehmen werde", sagte der 62-Jährige der Nachrichtenagentur dapd.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung