Heidfeld Neunter bei Audi-Doppelsieg

SID
Sonntag, 18.03.2012 | 12:34 Uhr
Toyota-Lola-Pilot Nick Heidfeld musste sich bei seinem Sportwagen-Comeback mit Platz 9 begnügen
© Getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Kein Glück für Nick Heidfeld, perfekter Start für Audi: Während der frühere Formel-1-Pilot Heidfeld mit einem enttäuschenden neunten Platz in die Sportwagen-Weltmeisterschaft (WEC) gestartet ist, gelang Audi beim Saisonauftakt ein Doppelsieg.

Das Trio Rinaldo Capello (Italien), Tom Kristensen (Dänemark) und Allan Mc/Nish (Großbritannien) setzte sich bei der 60. Auflage des 12-Stunden-Rennens in Sebring/Florida nach 325 Umläufen mit vier Runden Vorsprung auf die Teamkollegen Timo Bernhard (Dittweiler) sowie Romain Dumas und Loic Duval (beide Frankreich) durch. Für Audi war es bereits der zehnte Sebring-Triumph seit 2000. Zudem feierte Rekordhalter Kristensen den sechsten Erfolg.

Heidfelds Sportwagen-Comeback nach 13 Jahren verlief hingegen unglücklich. Der 34 Jahre alte Mönchengladbacher, der mit seinen Teamkollegen Neel Jani (Schweiz) und Nicolas Prost (Frankreich) zwischenzeitlich hinter den beiden Audi auf Rang drei lag, musste sich nach technischen Problemen am Toyota-Lola letztendlich mit Rang neun in der LMP1-"Königsklasse" begnügen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung