12-Stunden-Rennen in Sebring

Heidfeld Neunter bei Audi-Doppelsieg

SID
Sonntag, 18.03.2012 | 12:34 Uhr
Toyota-Lola-Pilot Nick Heidfeld musste sich bei seinem Sportwagen-Comeback mit Platz 9 begnügen
© Getty
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

Kein Glück für Nick Heidfeld, perfekter Start für Audi: Während der frühere Formel-1-Pilot Heidfeld mit einem enttäuschenden neunten Platz in die Sportwagen-Weltmeisterschaft (WEC) gestartet ist, gelang Audi beim Saisonauftakt ein Doppelsieg.

Das Trio Rinaldo Capello (Italien), Tom Kristensen (Dänemark) und Allan Mc/Nish (Großbritannien) setzte sich bei der 60. Auflage des 12-Stunden-Rennens in Sebring/Florida nach 325 Umläufen mit vier Runden Vorsprung auf die Teamkollegen Timo Bernhard (Dittweiler) sowie Romain Dumas und Loic Duval (beide Frankreich) durch. Für Audi war es bereits der zehnte Sebring-Triumph seit 2000. Zudem feierte Rekordhalter Kristensen den sechsten Erfolg.

Heidfelds Sportwagen-Comeback nach 13 Jahren verlief hingegen unglücklich. Der 34 Jahre alte Mönchengladbacher, der mit seinen Teamkollegen Neel Jani (Schweiz) und Nicolas Prost (Frankreich) zwischenzeitlich hinter den beiden Audi auf Rang drei lag, musste sich nach technischen Problemen am Toyota-Lola letztendlich mit Rang neun in der LMP1-"Königsklasse" begnügen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung