Nach Kollision mit Reinigungsfahrzeug

Montoyas Feuerunfall überschattet Daytona 500

SID
Dienstag, 28.02.2012 | 12:01 Uhr
Juan Pablo Montoya bleibt nach diesem Unfall wie durch ein Wunder unverletzt
© Getty
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

Ein Feuerunfall des früheren F1-Piloten Juan Pablo Montoya hat das berühmte Autorennen Daytona 500 überschattet. Der Kolumbianer war aus bislang noch ungeklärter Ursache mit einem Reinigungsfahrzeug kollidiert, das mit 760 Litern Kerosin beladen war. Nach einer heftigen Explosion schossen meterhohe Flammen in den Nachthimmel, ein riesiger Feuerball umhüllte die beiden Autos.

Wie durch ein Wunder entstieg Montoya dem Chevrolet mit der Startnummer 42 aus eigener Kraft und brachte sich auf etwas wackligen Beinen auf dem Rasen des Infields in Sicherheit. Auch der Fahrer des Reinigungsmobils erlitt ersten Informationen zufolge keine ernsthaften Verletzungen, er musste allerdings von den Helfern aus dem brennenden Wrack befreit werden.

Dass der Amerikaner Matt Kenseth die 55. Auflage des Rennens gewann, war angesichts dieser Bilder fast schon nebensächlich.

Kenseth gewinnt nach insgesamt 36 Stunden

Das bedeutendste Tourenwagen-Rennen der Welt, gleichzeitig der Saisonauftakt der NASCAR-Serie, stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Wegen heftiger Regenfälle im Sonnenstaat Florida mussten die "Daytona 500" erstmals in der Geschichte verschoben werden - und das gleich zweimal: Zunächst von Sonntag auf Montagmittag und danach in den Abend als Flutlichtrennen.

Zudem sorgte Montoyas Unfall schließlich für eine mehr als zweistündige Unterbrechung, um die Strecke zu reinigen und zu reparieren. Somit raste Kenseth erst nach insgesamt rund 36 Stunden mitten in der Nacht als Sieger über die Ziellinie.

"Da denkt man, dass man schon alles erlebt hat - und dann passiert so etwas", sagte NASCAR-Präsident Mike Helton.

Unfallursache noch ungeklärt

Beim Team von Montoya war die Erleichterung natürlich riesengroß, dass der Fahrer diesen Horror-Crash unbeschadet überstanden hatte. Doch wie es zu diesem ungewöhnlichen Unfall kommen konnte, war auch lange nach Mitternacht noch nicht endgültig geklärt.

Allem Anschein nach muss an Montoyas Fahrzeug etwas gebrochen sein, da der Kolumbianer urplötzlich die Kontrolle über seinen Rennwagen verlor und in das Reinigungsfahrzeug schleuderte.

Montoya ist einer der erfahrensten Rennfahrer. Von 2001 bis 2006 fuhr er in der F1 für die Teams Williams und McLaren.

Der 36-Jährige feierte in der Formel 1 insgesamt sieben Siege und beendete die Saison zweimal als WM-Dritter. Vor seiner Zeit in der Formel 1 hatte Montoya im Jahr 2000 durch seinen Sieg bei den 500 Meilen von Indianapolis für Furore gesorgt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung