Rallye Dakar, 4. Etappe

Peterhansel feiert Etappensieg

SID
Mittwoch, 04.01.2012 | 21:27 Uhr
Stephane Peterhansel gewann mit seinem Mini mit über fünf Minuten Vorsprung
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Stephane Peterhansel hat im Mini die vierte Etappe der Rallye Dakar von San Juan nach Chilecito für sich entschieden und die Führung in der Auto-Gesamtwertung übernommen.

Der Franzose profitierte dabei vom Pech des Katarers Nasser Al-Attiyah. Der Vorjahressieger lag lange Zeit in Führung, musste aber bei Kilometer 288 der 326 Kilometer langen Spezialprüfung stoppen und verlor wertvolle Zeit.

Peterhansel lag im Ziel 5:19 Minuten vor dem Argentinier Orlando Terranova (Toyota) und weitere 1:23 Minuten vor Giniel de Villiers (Toyota) aus Südafrika mit dem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz. Al-Attiyah büßte am Ende 26:51 Minuten auf den Tagessieger ein.

Peterhansel baut Gesamtführung aus

Im Gesamtklassement führt Peterhansel nun mit 5:41 Minuten vor de Villiers/Zitzewitz. Dritter ist der Spanier Nani Roma (Mini/+6:44). Der nach Tag drei führende Pole Krysztof Holowczyc (Mini) fiel auf Position vier zurück.

In der Motorradwertung sicherte sich Vorjahresgewinner Marc Coma (KTM) den Tagessieg. Der Spanier hatte im Ziel einen Vorsprung von 2:02 Minuten auf den Franzosen Cyril Despres (KTM), der seine Spitzenposition in der Gesamtwertung vor Coma (+ 8:10 Min.) und Helder Rodrigues (Yamaha/26:48 Min.) behaupten konnte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung