Spanien-Rallye

Loeb feiert Rekord und behauptet Führung

SID
Samstag, 22.10.2011 | 19:56 Uhr
Sebastien Loeb hat am Schlusstag der Spanien-Rallye seine Führung behauptet
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Rekordweltmeister Sebastien Loeb hat am zweiten Tag der vorletzten Rallye des Jahres seine Führung behauptet und eine weitere Bestmarke in der WM-Historie gesetzt.

Der Franzose geht mit seinem Citroen DS3 mit 27,6 Sekunden Vorsprung auf Ford-Pilot Jari-Matti Latvala aus Finnland in den Schlusstag der Spanien-Rallye.

Seine Titelrivalen Mikko Hirvonen aus Finnland (Ford/1:51,8 Minuten zurück) und Teamkollege Sebastien Ogier aus Frankreich (3:41,4) liegen dagegen nur auf den Plätzen drei und fünf.

Loeb, der seinen achten WM-Titel in Folge anpeilt, liegt in der Gesamtwertung punktgleich vor Hirvonen (beide 196 Punkte), Ogier liegt nur drei Zähler zurück (193). Das Saisonfinale steigt vom 10. bis 13. November in Wales.

Begonnen hatte der Tag für Loeb mit zwei Sonderprüfungsbestzeiten, der 801. und 802. seiner Karriere. Damit hat er die bisherige Bestmarke von Markku Alen übertroffen. Der Finne hatte in seiner Laufbahn 801 Sonderprüfungen gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung