Christian Vietoris auf Platz sechs in Monza

GP2: Vietoris Sechster in Monza

SID
Samstag, 10.09.2011 | 18:21 Uhr
Christian Vietoris hat beim vorletzten Saisonrennen der GP2-Serie in Monza den sechsten Platz belegt
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Mercedes-DTM-Pilot Christian Vietoris hat beim vorletzten Saisonrennen der GP2-Serie in Monza den sechsten Platz belegt und rückt in der Gesamtwertung auf Rang neun vor.

Zwei Wochen nach seinem ersten Saisonsieg in Spa schob sich der 22-Jährige aus Gönnersdorf in der Eifel damit in der Gesamtwertung auf Rang neun bis auf einen Zähler an seinen spanischen Teamkollegen Dani Clos heran, der als 13. leer ausging. Beim letzten Lauf am Sonntag hat Vietoris damit gute Chancen, Clos noch zu überholen, obwohl er wegen einer Verletzung zu Beginn des Jahres vier Rennen weniger gefahren ist.

Den Sieg in Monza holte sich Lokalmatador Luca Filippi, der schon zuletzt das zweite Rennen in Spa gewonnen hatte. Insgesamt war es Filippis dritter Saisonsieg, der ihm noch Chancen auf die Vize-Meisterschaft offen hält.

Der bereits als Meister feststehende Franzose Romain Grosjean landete am Samstag auf Rang drei.

 

Mehr zum Motorsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung