Schwarzer Samstag für Stefan Bradl

SID
Samstag, 27.08.2011 | 22:42 Uhr
WM-Spitzenreiter Stefan Bradl ist nach einem Sturz gehandicapt
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Stefan Bradl droht ein Rückschlag im Titelrennen der Moto2. Nach einem Sturz im ining musste sich der WM-Spitzenreiter im Qualifying mit Rang 22 begnügen.

Deutschlands Titel-Hoffnung Stefan Bradl droht nach einem schwarzen Samstag ein empfindlicher Rückschlag im Titelrennen der Moto2. Nach einem Sturz im Freien Training am Morgen musste sich der durch Hautabschürfungen und Fleischwunden gehandicapte WM-Spitzenreiter im Qualifying mit Rang 22 begnügen.

Sein ärgster Rivale Marc Marquez (Spanien/Suter/1:44,038 Minuten) sicherte sich zudem die Pole Position. Vor dem 11. von 17 Saison-Rennen am Sonntag in Indianapolis hat Bradl (1:45,371) 43 Punkte Vorsprung auf Marquez.

Dagegen darf Sandro Cortese zwei Wochen nach seinem ersten Karriere-Sieg von einem weiteren Erfolg träumen. Ins Rennen der Klasse bis 125 ccm wird der Aprilia-Pilot aus Berkheim am Sonntag als Zweiter direkt hinter WM-Spitzenreiter Nicolás Terol (Aprilia) gehen. Angesichts von acht Zehntelsekunden Vorsprung war der Spanier (1:48,199 Minuten) im Qualifying aber eine Klasse für sich.

Casey Stoner nicht zu schlagen

Der in der WM-Wertung direkt hinter Cortese auf Rang fünf liegende Jonas Folger (Schwindegg/Aprilia/1:49,608) belegte nach seinem krankheitsbedingten Ausfall beim letzten Rennen in Brünn/Tschechien Platz acht im Qualifying.

Marcel Schrötter (Pflugdorf/Mahindra/1:50,906) kam auf Rang 17. Cortese hatte in Tschechien beim 109. Start seinen ersten Grand-Prix-Sieg gefeiert.

In der Moto 2 belegte Max Neukirchner (Stollberg/MZ/1:45,094) Platz 16. In der MotoGP war WM-Spitzenreiter Casey Stoner (Australien/Honda/1:38,850) auch am Samstag nicht zu schlagen.

Zum Rennplan der Moto2

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung