Grand Prix von Indianapolis

Sandro Cortese nach Aufholjagd Dritter

SID
Sonntag, 28.08.2011 | 21:28 Uhr
Sandro Cortese bot den Zuschauern in Indianapolis eine Aufholjagd und landete auf Rang drei
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Sandro Cortese ist zwei Wochen nach seinem ersten Sieg in der Motorrad-WM erneut auf das Podium gefahren. Beim Großen Preis von Indianapolis kam Cortese auf den dritten Platz. Stefan Bradl hat im Titelrennen der Moto2 einen Rückschlag erlitten, mit einer kämpferischen Vorstellung aber immerhin Schadensbegrenzung betrieben. Casey Stoner siegt in der MotoGP.

Sandro Cortese ist zwei Wochen nach seinem ersten Sieg in der Motorrad-WM erneut auf das Podium gefahren. Beim Großen Preis von Indianapolis kam der 21-Jährige in der 125ccm-Klasse dank einer erfolgreichen Aufholjagd auf den dritten Platz.

Den Sieg auf dem Traditionskurs feierte der spanische WM-Spitzenreiter Nicolas Terol vor seinem Landsmann Maverick Vinales.

Cortese weiter auf Rang vier

Cortese: "Es ist wichtig, dass ich wieder auf das Podium gefahren bin. Es war wichtig zu zeigen, dass ich ganz nach vorne gehöre", sagte Cortese bei "Sport1". In der WM-Gesamtwertung liegt der Aprilia-Pilot mit 147 Punkten weiter auf dem vierten Platz. Davor liegen Terol (191), der Franzose Johann Zarco (165) und Vinales (152).

Jonas Folger (Schwindegg), der sich nach dem krankheitsbedingten Ausfall beim letzten Rennen in Tschechien zurückmeldete, belegte den neunten Rang. Marcel Schrötter (Vilgertshofen) stürzte in der letzten Runde und kam nicht ins Ziel.

Der vom zweiten Startplatz ins Rennen gegangene Cortese verlor schnell seine gute Ausgangsposition und wurde zwischenzeitlich bis auf den siebten Platz durchgereicht. Erst im letzten Renndrittel kämpfte sich der Berkheimer wieder nach vorne. Vier Runden vor Schluss zog der Brünn-Sieger auch am zweitplatzierten Vinales vorbei, doch der Spanier schlug zurück.

Bradl kämpft sich auf Rang 6

Beim Großen Preis von Indianapolis fuhr WM-Spitzenreiter Bradl nach dem enttäuschenden Qualifying vom 22. bis auf den sechsten Platz nach vorne, liegt in der WM-Gesamtwertung nach dem Sieg seines schärfsten Rivalen Marc Márquez allerdings nur noch 28 Punkte vor dem Spanier.

"Ich habe das Maximun rausgeholt. Es ging kein Zehntel mehr, ich bin sehr stolz auf mich. Man hat gesehen, dass ich kämpfen kann", sagte Bradl. Den Husarenritt hatte der 21-Jährige schon vor dem Start angekündigt.

"Ich versuche einfach, ein bisschen Spaß zu haben und das Feld aufzumischen", erklärte der Zahlinger und hielt Wort. Schon in der ersten Runde zog der Titelfavorit an drei Kontrahenten vorbei, in der zwölften Runde war der Kalex-Pilot bereits Elter.

Auch im weiteren Rennverlauf attackierte Bradl konsequent die vor ihm fahrenden Piloten und machte dabei Boden gut, mehr als Platz sechs war am Ende aber nicht drin. Hinter Marquez komplettierten dessen spanische Landsmänner Pol Espargaro und Esteve Rabat das Podium. Max Neukirchner (Stolberg/MZ) belegte den 24. Platz.

Bei einem Sturz im Freien Training hatte sich Bradl am Samstag Hautabschürfungen zugezogen und war im Qualifying wegen des Handicaps nur auf den 22. Platz gekommen. Nach elf von 17 Saisonrennen hat Bradl 193 Punkte auf dem Konto, dahinter folgt Marquez (165).

Siebter Sieg für Stoner

WM-Spitzenreiter Casey Stoner eilt in der Königsklasse MotoGP von Sieg zu Sieg. Zwei Wochen nach seinem Triumph in Brünn gewann der Motorrad-Pilot aus Australien auch in Indianapolis und kommt dadurch seinem zweiten Titelgewinn immer näher.

Hinter Stoner belegte dessen Honda-Teamkollege Dani Pedrosa den zweiten Platz, Dritter wurde Lokalmatador Ben Spies (USA/Yamaha).

In der Gesamtwertung liegt Stoner nach seinem siebten Saisonsieg mit 243 Punkten weit vor dem spanischen Titelverteidiger Jorge Lorenzo (Yamaha/199), der auf dem Traditionskurs Vierter wurde.

Einen weiteren schwarzen Tag erlebte Valentino Rossi. Der neunmalige Weltmeister aus Italien kam Mitte des Rennens von der Strecke ab und beendete das zwölfte von 18 Saisonrennen mit seiner Ducati auf dem zehnten Platz.

Der Rennkalender der 125er-Klasse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung