Ogier gewinnt Rallye Akropolis vor Loeb

SID
Sonntag, 19.06.2011 | 17:10 Uhr
Sebastien Ogier hat die Rallye Akropolis für sich entschieden und einen WM-Dreikampf entfacht
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Sebastien Ogier hat die Rallye Akropolis nach einem packenden Zweikampf mit Seriensieger Sebastian Loeb für sich entschieden und die Rallye-WM zu einem echten Dreikampf gemacht.

Ogier, der zuletzt vor zwei Monaten in Jordanien triumphiert hatte, lag nach 18 Wertungsprüfungen 10,5 Sekunden vor seinem Citroen-Teamkollegen, Landsmann und Titelverteidiger Sebastien Loeb aus Frankreich. Dritter wurde der Finne Mikko Hirvonen mit 13,5 Sekunden Rückstand in seinem Ford Fiesta RS.

In der Gesamtwertung nimmt die Spannung nach dem Erfolg von Ogier zu. Zwar behauptete der dreifache Saisonsieger Sebastien Loeb, der Weltmeister von 2004 bis 2010, mit 146 Punkten weiter erfolgreich seine WM-Führung, doch dahinter liegen ihm Schweden-Sieger Mikko Hirvonen (129) und Sebastien Ogier (124) im Nacken. Ogier hat wie Loeb drei Siege in der laufenden Saison auf dem Konto. In der Markenwertung liegt Citroen mit 250 Punkten klar vor dem Rivalen Ford (195).

Die Rallye-WM wird in 13 Läufen entschieden. Der achte Lauf findet vom 28. bis 31. Juli bei der Finnland-Rallye statt, gefolgt von der Deutschland-Rallye vom 18. bis 21. August.

Motorsport: News, Infos, Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung