Motorsport

Stefan Bradl wieder mit Pole Position

SID
Stefan Bradl hat beim dritten Rennen zum dritten Mal die Pole geholt
© Getty

Stefan Bradl hat in der Motorrad-WM auch beim dritten Saisonrennen die Pole Position erreicht. Bradl sicherte sich im Qualifying zum Großen Preis von Portugal Startplatz eins.

Mit seiner letzten Runde schnappte sich Bradl den ersten Startplatz. In Estoril verwies der 21-Jährige in 1:41,591 Minuten den Schweizer Thomas Lüthi (1:41,754) und Julian Simon aus Spanien (1:41,905) auf die Plätze. Bradl hatte sich mit seiner Kalex bereits vor seinem Auftaktsieg in Katar und in Jerez die Pole geholt.

Max Neukirchner (Stollberg/MZ) fehlte nach seinem Trainingssturz im Qualifying. Der MZ-Fahrer hatte sich am Freitag einen offenen Bruch am linken kleinen Finger zugezogen uns musste nach einer Operation vorzeitig die Heimreise antreten.

Sandro Cortese auf Platz zwei

In der 125er-Klasse musste sich Sandro Cortese (Berkheim) lediglich WM-Spitzenreiter Nicolas Terol geschlagen geben und geht am Sonntag vom zweiten Startplatz ins Rennen. Der Aprilia-Pilot lag in 1:47,270 Minuten allerdings deutlich hinter seinem spanischen Markenkollegen (1:46,556), Dritter wurde Lokalmatador Miguel Oliveira (1:47,405).

Jonas Folger (Schwindegg/1:48,557) wurde mit seiner Aprilia Achter, Marcel Schrötter aus Vilgertshofen (Mahindra/1:52,280) belegte nur den 27. Platz. Kevin Hanus (Nürnberg/Honda) verstieß in 1:54,875 gegen die 107-Prozent-Regel und darf nicht an den Start gehen.

In der Königsklasse MotoGP sicherte sich Weltmeister Jorge Lorenzo die Pole. Der Spanier verwies mit seiner Yamaha in Marco Simoncelli (Italien), Casey Stoner (Australien) und Dani Pedrosa (Spanien) drei Honda-Piloten auf die Plätze. Der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi aus Italien kam mit seiner Ducati nicht über den achten Platz hinaus.

Die Moto2-Termine in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung