Gabriele Tarquini beendet Chevrolet-Serie

SID
Sonntag, 24.04.2011 | 19:01 Uhr
Gabriele Tarquin durchbrach im belgischen Zolder die Chevrolet-Dominanz
© Getty
Advertisement
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Der Italiener Gabriele Tarquini hat die Chevrolet-Siegesserie in der Tourenwagen-WM beendet. Der Seat-Pilot gewann das zweite Sprintrennen vor dem Schweizer Alain Menu (Chevrolet).

Dritter wurde sein portugiesischer Markenkollegen Tiago Monteiro. Für den 49-jährigen Tarquini, Titelgewinner von 2009, war es der erste Sieg der laufenden Saison.

Beim ersten Rennen auf der zweiten WM-Station hatte es wie zum Saisonauftakt einen Dreifachsieg für Chevrolet gegeben. Der britische WM-Spitzenreiter Robert Huff gewann vor Menu (1,244 Sekunden zurück) und Titelverteidiger Yvan Muller aus Frankreich.

Huff und Menu hatten Chevrolet mit ihren Siegen beim WM-Auftakt im brasilianischen Curitiba einen Traumstart beschert.

Engstler geht leer aus

In der Gesamtwertung führt Huff nach vier von 24 Läufen mit 70 Punkten knapp vor Menu (69) und Tarquini (51). Franz Engstler aus Wiggensbach, einziger deutscher WM-Starter, ging in Zolder mit seinem privat eingesetzten BMW 320 TC zweimal leer aus und liegt im Gesamtklassement mit vier Punkten auf dem 14. Platz.

Die nächsten beiden Rennen der Tourenwagen-WM finden am 15. Mai im italienischen Monza statt.

Motorsport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung