Kubica wird erneut operiert

SID
Dienstag, 08.02.2011 | 16:01 Uhr
Robert Kubica muss nach seinem schweren Rallye-Unfall erneut unters Messer
© sid
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Nach seinem schweren Unfall muss Formel-1-Pilot Robert Kubica erneut operiert werden. Derweil schaltete sich die italienische Justiz ein und beschlagnahmte den Unfallwagen.

Der am Sonntag schwer verunglückte Formel-1-Fahrer Robert Kubica wird am Donnerstag zum zweiten Mal operiert. Bei dem Eingriff sollen die Brüche an seiner rechten Schulter und am rechten Fuß gerichtet werden. Drei oder vier Tage später muss der Pole erneut auf den OP-Tisch, dann ist die Korrektur des ebenfalls gebrochenen rechten Ellbogens vorgesehen.

"Roberts genereller Zustand hat sich weiter verbessert", ließ Kubicas Arbeitgeber Renault am Dienstag wissen. Der Heilungsprozess der Wunden an seinem rechten Unterarm verlaufe absolut zufriedenstellend, der 26-Jährige reagiere auf alle äußeren Reize. "Am Montag hat Robert mit den Ärzten und seinen Verwandten gesprochen", heißt es in dem Statement weiter. Zwar schlafe er wegen der vielen Medikamente die meiste Zeit des Tages, sei aber zuversichtlich und bereit, für sein Comeback zu kämpfen.

Kubica soll noch zwei bis drei Wochen im Santa Corona Krankenhaus von Savona/Italien bleiben. Wo dann die Behandlung fortgesetzt wird, steht derzeit noch nicht fest. Kubica war am Sonntag als Gaststarter bei einer Rallye in Italien mit seinem Skoda Fabia schwer verunglückt. Auf der feuchten Piste hatte er die Kontrolle über das Auto verloren, war in die Leitplanken und anschließend gegen eine Kirchenmauer geprallt. Ein Teil einer Leitplanke hatte sich bei dem Crash durch die Front des Fahrzeugs gebohrt und Kubica die schweren Verletzungen zugefügt.

Italienische Justiz ermittelt wegen Kubica-Unfall

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung