Rallye: Nach dem Unfall von Robert Kubica

Italienische Justiz beschlagnahmt Wagen

SID
Dienstag, 08.02.2011 | 10:24 Uhr
Der Unglückswagen von Robert Kubica wird von der italienischen Staatsanwaltschaft beschlagnahmt
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Nach dem schweren Unfall des Formel-1-Piloten Robert Kubica hat sich die italienische Justiz eingeschaltet. Der Staatsanwalt der Stadt Savona ließ den Unfallwagen beschlagnahmen.

Die italienischen Justizbehörden haben nach dem schweren Unfall von Robert Kubica die Ermittlungen aufgenommen. Der Staatsanwalt der ligurischen Stadt Savona ordnete die Beschlagnahmung des Skoda Fabia an, mit dem Kubica als Gaststarter bei einer Rallye am Sonntag gegen eine Kirchenmauer geprallt war.

Die Justiz hatte sich eingeschaltet, nachdem Kubicas Beifahrer Jakub Berger die Sicherheitsstandards kritisiert hatte. "Wir sollten keine Autos fahren, die an der Front so wenig gesichert sind", sagte Gerber.

Formel-1-Pilot Robert Kubica erlitt bei dem Unglück schwere Verletzungen am rechten Arm, an der rechten Hand und am rechten Bein.

Nach einer siebenstündigen Operation und einem künstlichem Koma ist Kubica inzwischen wieder ansprechbar und darf auf eine vollständige Genesung hoffen. Sein Co-Pilot überstand den Unfall beinahe unversehrt.

Kubica darf auf komplette Genesung hoffen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung