Ex-Formel-1-Weltmeister will bei Red Bull bleiben

Räikkönen hofft auf Zukunft in der Rallye-WM

SID
Freitag, 05.11.2010 | 18:03 Uhr
Plant keine Rückkehr in die Formel 1: Kimi Räikkönen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen sieht seine Zukunft im Rallye-Sport und möchte seinen Vertrag bei Red Bull gerne verlängern. Der Sponsor zögert aber noch.

Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen will vorerst nicht in die Königsklasse zurückkehren.

Der Finne möchte stattdessen auch im nächsten Jahr bei der Rallye-WM an den Start gehen. "Mir macht es sehr viel Spaß und ich möchte weitermachen", sagte Räikkönen auf der offiziellen Homepage der Rallye-WM.

Räikkönens Sponsor Red Bull zögert allerdings noch, den Vertrag mit dem 30-Jährigen zu verlängern. Offenbar haben aber andere Teams, darunter das Monster World Rally Team, Interesse angemeldet.

"Wir sprechen mit verschiedenen Leuten und es gibt einige Möglichkeiten. Ich mache mir keine Sorgen", sagte Räikkönen, der nach zwölf von 13 WM-Läufen auf Platz zehn liegt.

Keine Rückkehr von Räikkönen und Villeneuve

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung