Motorsport

Belgien statt Argentinien in der Tourenwagen-WM

SID
Mittwoch, 03.11.2010 | 16:52 Uhr
Yvan Müller ist Spitzenreiter der diesjährigen Tourenwagen-WM
© sid

Argentinien und Brands Hatch wurden vom Automobil-Weltverband FIA aus dem Kalender der Tourenwagen-WM gestrichen. Dafür werden in Zukunft in Belgien und Donington Rennen gefahren.

Belgien statt Argentinien, Donington statt Brands Hatch: Der Automobil-Weltverband FIA hat den Kalender der Tourenwagen-WM 2011 noch zweimal verändert.

Das World Motor Sport Council der FIA entschied am Mittwoch, dass anstelle der für den 3. April geplanten WM-Premiere in Buenos Aires am 24. April doch wieder ein Rennen im belgischen Zolder stattfindet, das eigentlich aus dem Programm genommen worden war.

Donington ersetzt Brands Hatch

Beim britischen Lauf ersetzt Donington den bisherigen Austragungsort Brands Hatch.

In Oschersleben macht die WM 2011 schon etwas früher im Hochsommer Station. Der deutsche WM-Lauf findet am 31. Juli in der Magdeburger Börde statt, dann zum siebten Mal in Folge.

Der Ort des zweiten Laufes in China neben dem traditionellen Saisonfinale in Macau ist weiterhin offen. Dabei soll es sich um eine neue Rennstrecke in Guangdong handeln.

Alfa Romeo will wieder Motorsport betreiben

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung