Freitag, 17.09.2010

In Gedenken an verunglückten Fahrer

Rossi startet mit Tomizawa-Aufkleber

Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi wird beim Spanien-GP zu Ehren des tödlich verunglückten Shoya Tomizawa einen Aufkleber mit dem Gesicht des 19-Jährigen auf dem Helm tragen.

Valentino Rossi fährt seit 2004 für Yamaha
© Getty
Valentino Rossi fährt seit 2004 für Yamaha

Zu Ehren des tödlich verunglückten Japaners Shoya Tomizawa wird der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi am Wochenende beim Grand Prix in Spanien auf seinem Helm einen Aufkleber mit dem Gesicht des 19-Jährigen tragen.

"Der beste Weg, um Tomizawa zu würdigen, ist, sein Bild auf der Rennbahn zu tragen. Das werde ich machen", wird der 31-jährige Rossi in der italienischen Tageszeitung "Tuttosport" zitiert.

Unfall hatte sich in Misano zugetragen

Tomizawa wurde am Mittwoch in seiner Heimat beigesetzt. Der Moto2-Pilot war am 5. September beim Motorrad-Grand-Prix von San Marino in Misano gestürzt und anschließend von zwei nachfolgenden Fahrern überrollt worden. Tomizawa erlag wenig später seinen schweren Verletzungen.

Der Japaner hat in seiner Karriere einen WM-Lauf gewonnen. In Katar entschied er am 11. April dieses Jahres das erste Rennen in der neu geschaffenen Klasse Moto2 für sich.

WM-Zweiter Pedrosa verlängert bei Honda

Die Bilder des Tages - 17. September
American Football: Taylor Gentry von den North Carolina State Wolfpack fliegt mit bester Superman-Haltungsnote über Gegenspieler Reuben Johnson hinweg
© Getty
1/5
American Football: Taylor Gentry von den North Carolina State Wolfpack fliegt mit bester Superman-Haltungsnote über Gegenspieler Reuben Johnson hinweg
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1709/ernesto-frieri-san-diego-padres-lleyton-hewitt-davis-cup-atlanta-dream-brian-agler-taylor-gentry-north-carolina-state-wolfpack-western-bulldogs-australian-football.html
Davis Cup: Um seinen Satzgewinn gegen den Belgier Ruben Bemelmans zu zelebrieren, packt Lleyton Hewitt einfach mal die Königscobra-Hand aus
© Getty
2/5
Davis Cup: Um seinen Satzgewinn gegen den Belgier Ruben Bemelmans zu zelebrieren, packt Lleyton Hewitt einfach mal die Königscobra-Hand aus
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1709/ernesto-frieri-san-diego-padres-lleyton-hewitt-davis-cup-atlanta-dream-brian-agler-taylor-gentry-north-carolina-state-wolfpack-western-bulldogs-australian-football,seite=2.html
Australian Football: Trainings-Session bei den Western Bulldogs. Ein Fall für das Jugendamt? Die Botschaft dieses jungen Fans ist definitiv nicht ganz jugendfrei
© Getty
3/5
Australian Football: Trainings-Session bei den Western Bulldogs. Ein Fall für das Jugendamt? Die Botschaft dieses jungen Fans ist definitiv nicht ganz jugendfrei
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1709/ernesto-frieri-san-diego-padres-lleyton-hewitt-davis-cup-atlanta-dream-brian-agler-taylor-gentry-north-carolina-state-wolfpack-western-bulldogs-australian-football,seite=3.html
WNBA: Bei den Seattle Storm gibt's Sekt statt Weißbier. Trainer Brian Agler (M.) wird das nach dem Sieg über Atlanta Dream im entscheidenden Finalspiel nicht weiter stören
© Getty
4/5
WNBA: Bei den Seattle Storm gibt's Sekt statt Weißbier. Trainer Brian Agler (M.) wird das nach dem Sieg über Atlanta Dream im entscheidenden Finalspiel nicht weiter stören
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1709/ernesto-frieri-san-diego-padres-lleyton-hewitt-davis-cup-atlanta-dream-brian-agler-taylor-gentry-north-carolina-state-wolfpack-western-bulldogs-australian-football,seite=4.html
Baseball: Ernesto Frieri von den San Diego Padres scheint hier mit seinem Wurf das Raum-Zeit-Kontinuum aus dem Lot zu bringen
© Getty
5/5
Baseball: Ernesto Frieri von den San Diego Padres scheint hier mit seinem Wurf das Raum-Zeit-Kontinuum aus dem Lot zu bringen
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1709/ernesto-frieri-san-diego-padres-lleyton-hewitt-davis-cup-atlanta-dream-brian-agler-taylor-gentry-north-carolina-state-wolfpack-western-bulldogs-australian-football,seite=5.html
 

Das könnte Sie auch interessieren
Jonas Folger steigt zur kommenden Saison aus der Moto2 in die Königsklasse auf

Folger freut sich auf MotoGP-Duelle mit Rossi: "Eine Riesensache"

Valentino Rossi fuhr erstmals von 2004 bis 2010 für das Yamaha-Werksteam

Rossi verlängert Vertrag mit Yamaha bis 2018

Marc Marquez und Valentino Rossi gerieten in Valencia aneinander

Streithähne Rossi und Marquez nähern sich an


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.