Formel 3

Erneuter Doppelsieg für Volkswagen

SID
Sonntag, 05.09.2010 | 14:39 Uhr
Edoardo Mortara erhielt kein Cockpit in der GP2-Serie und startet wieder in die Formel-3-Euroserie
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Das VW-Team konnte bei der Formel-3-Euroserie in Brands Hatch erneut einen Doppelsieg feiern. Edoardo Mortara könnte trotz seiner zweiten Nullrunde nun vorzeitig den Titel holen.

VW-Pilot Edoardo Mortara steht trotz seiner zweiten Nullrunde in dieser Saison vor dem Titelgewinn in der Formel-3-Euroserie.

Der 23-jährige Italiener, der auf dem britischen Traditionskurs in Brands Hatch am Samstag in einem VW-Dallara seinen sechsten Saisonsieg gefeiert hatte, wurde tags darauf von seinem belgischen Markenkollegen Laurens Vanthoor bereits in der ersten Kurve von der Strecke gedrängt.

Trotzdem konnte Mortara seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf seinen Teamkollegen Marco Wittmann aus Markt Erlbach um 2 auf 24 Punkte (87:63) ausbauen, weil der einzige deutsche Teilnehmer im 13-köpfigen Starterfeld nicht über die Plätze drei und fünf hinauskam.

Felix-da-Costa feiert dritten Saisonerfolg

Mit einem weiteren Erfolg könnte sich Mortara bereits bei der vorletzten Veranstaltung der Euroserie im Rahmenprogramm der DTM am 18./19. September in der Motorsport Arena Oschersleben den Titelgewinn, der nur noch zwischen ihm und Wittmann entschieden wird, sichern.

Im zweiten Rennen des Wochenendes feierte der Portugiese Antonio Felix-da-Costa seinen dritten Saisonerfolg und sorgte damit für den vierten Doppelsieg von Volkswagen in der Euroserie in dieser Saison. Carlos Munoz und Daniel Juncadella waren auf den Plätzen zwei und drei beste Fahrer eines Mercedes-Dallara.

Großer Preis von San Marino: Bradl als Fünfer mit bester Saisonleistung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung