BMW-Pilot Farfus sichert sich Pole-Position

SID
Samstag, 04.09.2010 | 16:49 Uhr
Andy Priaulx gewann die Tourenwagen-WM bereits dreimal
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

BMW-Werksfahrer Augusto Farfus hat sich die Pole-Position für das erste von zwei Sprintrennen der Tourenwagen-WM am Sonntag (ab 13.00 Uhr) in Oschersleben gesichert.

Für den Brasilianer, der sich bei plötzlich einsetzendem Regen in 1:38,070 Minuten mit 0,106 Sekunden Vorsprung gegen den Briten Robert Huff (Chevrolet/1:38,176) durchsetzte, war es die erste Trainingsbestzeit in dieser WM-Saison und die elfte insgesamt.

Zudem war es die erste Pole für BMW in Oschersleben seit dem 3. Juni 2006. Damals war der dreimalige Weltmeister Andy Priaulx von Platz eins gestartet.

Gute Ausgangslage für Priaulx

Diesmal reichte es für den Briten zwar nur zur dritten Startposition (1:38,186), dennoch hat der Tabellendritte Priaulx (183 Punkte) eine gute Ausgangslage.

Seine beiden härtesten Widersacher im Titelkampf, Spitzenreiter Yvan Muller (Frankreich/Chevrolet/199) sowie der zweitplatzierte Titelverteidiger Gabriele Tarquini (Italien/Seat/194) starten von den Positionen acht und sechs in das 15. Saisonrennen.

Besonderes Rennwochenende für BMW

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung