Motorsport

Vietoris fährt in GP2-Serie auf Rang sechs

SID
Samstag, 10.07.2010 | 17:17 Uhr
Christian Vietoris sicherte sich erneut einen Platz auf den Punkterängen
© sid
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Zum zweiten Mal in dieser Saison hat es Christian Vietoris in der GP2-Serie in die Punkteränge geschafft. Der 21-Jährige kämpfte sich von Rang zwölf auf Rang sechs vor.

Eine gute Strategie hat Christian Vietoris in der GP2-Serie zum zweiten Mal in dieser Saison in die Punkteränge geführt.

Von Startplatz 12 kämpfte sich der 21-Jährige aus Gönnersdorf bis auf Platz sechs nach vorne, nachdem er schon in der sechsten Runde als einer der ersten Fahrer seinen Pflichtreifenwechsel absolviert hatte.

Bis kurz vor Schluss hatte er sogar auf dem fünften Platz gelegen. Beim zweiten Rennen am Sonntagmorgen steht Vietoris jetzt auf Startplatz drei.

Maldonado weiter an der Spitze

Bereits in der Qualifikation hatte Vietoris überzeugt, als er auf den dritten Platz gefahren war. Wegen einer nachträglichen Strafe für eine von ihm verursachte Kollision in Valencia verlor er allerdings neun Startplätze.

Den Sieg am Samstag ging zum dritten Mal in dieser Saison an den Venezolaner Pastor Maldonado, der zusammen mit einem Extrapunkt für die schnelleste Rennrunde seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausbaute.

Maldonado setzte sich gegen den Franzosen Jules Bianchi durch, der vor ihm auf der Pole Position gestanden hatte. Dritter wurde Vietoris' spanischer Teamkollege Dani Clos, der mit 33 Punkten jetzt schon 20 Zähler Rückstand auf Maldonado (53) hat. Dritter ist Bianchi (29), Vietoris liegt mit fünf Zählern auf Platz 16.

Loeb dominiert erste Etappe in Bulgarien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung