Motorsport

BMW startet aus der ersten Reihe

SID
Freitag, 30.07.2010 | 14:35 Uhr
In Spa sehen die Fahrer die Zielflagge erst am Sonntag um 16 Uhr
© sid
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

Bei der 63. Auflage des 24-Stunden-Rennens in Spa startet Rekordgewinner BMW aus der ersten Reihe. Schneller als der Werks-BMW war nur der Ferrari F430.

Rekordgewinner BMW startet bei der 63. Auflage des 24-Stunden-Rennens in Spa am Samstag (16.00 Uhr) aus der ersten Reihe.

Schneller als der vom Schnitzer-Team in Freilassing eingesetzte Werks-BMW M3 GT2 mit Dirk Adorf (Altenkirchen), Dirk Müller (Burbach) und Dirk Werner (Kissenbrück) war nur der werksunterstützte Ferrari F430 von Gianmaria Bruni (Italien), Bert Longin und Eric van de Poele (beide Belgien), sowie Toni Vilander (Finnland).

Aus der zweiten Reihe gehen zwei Audi R8 LMS des DTM-Teams Phoenix Racing (Meuspath) mit Marcel Fässler/Anthony Kumpen/Lucas Luhr/Mike Rockenfeller (Schweiz/Belgien/Koblenz/Neuwied) sowie Marc Hennerici/Alex Margaritis/Henri Moser/Andrea Piccini (Mayen/Bonn/Schweiz/Italien)an den Start.

Audi strebt ersten Sieg an

Nach dem dritten Platz im vergangenen Jahr, der besten Audi-Platzierung in Spa überhaupt, will die Phoenix-Truppe nun für den ersten Gesamtsieg der Ingolstädter bei dem seit 1924 ausgetragenen Langstreckenklassiker auf dem Ardennenkurs sorgen.

Insgesamt 40 Starter haben sich für den Marathon zweimal rund um die Uhr qualifiziert, darunter auch der zweite Schnitzer-BMW M3 von Uwe Alzen/Pedro Lamy/Jörg Müller (Betzdorf/Portugal/Hückelhoven) auf Startplatz sechs sowie der bestplatzierte Porsche 911 GT3-RSR mit einem internationalen Quartett auf Position sieben.

Hirvonen übersteht schweren Unfall unverletzt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung