Freitag, 30.07.2010

Motorsport

BMW startet aus der ersten Reihe

Bei der 63. Auflage des 24-Stunden-Rennens in Spa startet Rekordgewinner BMW aus der ersten Reihe. Schneller als der Werks-BMW war nur der Ferrari F430.

In Spa sehen die Fahrer die Zielflagge erst am Sonntag um 16 Uhr
© sid
In Spa sehen die Fahrer die Zielflagge erst am Sonntag um 16 Uhr

Rekordgewinner BMW startet bei der 63. Auflage des 24-Stunden-Rennens in Spa am Samstag (16.00 Uhr) aus der ersten Reihe.

Schneller als der vom Schnitzer-Team in Freilassing eingesetzte Werks-BMW M3 GT2 mit Dirk Adorf (Altenkirchen), Dirk Müller (Burbach) und Dirk Werner (Kissenbrück) war nur der werksunterstützte Ferrari F430 von Gianmaria Bruni (Italien), Bert Longin und Eric van de Poele (beide Belgien), sowie Toni Vilander (Finnland).

Aus der zweiten Reihe gehen zwei Audi R8 LMS des DTM-Teams Phoenix Racing (Meuspath) mit Marcel Fässler/Anthony Kumpen/Lucas Luhr/Mike Rockenfeller (Schweiz/Belgien/Koblenz/Neuwied) sowie Marc Hennerici/Alex Margaritis/Henri Moser/Andrea Piccini (Mayen/Bonn/Schweiz/Italien)an den Start.

Audi strebt ersten Sieg an

Nach dem dritten Platz im vergangenen Jahr, der besten Audi-Platzierung in Spa überhaupt, will die Phoenix-Truppe nun für den ersten Gesamtsieg der Ingolstädter bei dem seit 1924 ausgetragenen Langstreckenklassiker auf dem Ardennenkurs sorgen.

Insgesamt 40 Starter haben sich für den Marathon zweimal rund um die Uhr qualifiziert, darunter auch der zweite Schnitzer-BMW M3 von Uwe Alzen/Pedro Lamy/Jörg Müller (Betzdorf/Portugal/Hückelhoven) auf Startplatz sechs sowie der bestplatzierte Porsche 911 GT3-RSR mit einem internationalen Quartett auf Position sieben.

Hirvonen übersteht schweren Unfall unverletzt

Die Bilder des Tages - 30. Juli
Keine Angst, es ist nicht Sebastian Vettels Kopf, der da beim Training zum Ungarn-GP raucht. Der Dampf kommt vom Trockeneis, das den Motor kühlt
© Getty
1/9
Keine Angst, es ist nicht Sebastian Vettels Kopf, der da beim Training zum Ungarn-GP raucht. Der Dampf kommt vom Trockeneis, das den Motor kühlt
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games.html
Die nächste NFL-Saison ist nicht mehr weit. Die Atlanta Falcons bereiten sich in ihrem Trainingslager in Flowery Branch/Georgia vor
© Getty
2/9
Die nächste NFL-Saison ist nicht mehr weit. Die Atlanta Falcons bereiten sich in ihrem Trainingslager in Flowery Branch/Georgia vor
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=2.html
Ein Blick nach London, wo die Arbeiten an den Anlagen für die Olympischen Sommerspiele 2012 in vollem Gange sind
© Getty
3/9
Ein Blick nach London, wo die Arbeiten an den Anlagen für die Olympischen Sommerspiele 2012 in vollem Gange sind
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=3.html
Levi Sherwood macht Faxen beim Moto X Freestyle Finale im Rahmen der X-Games in Los Angeles
© Getty
4/9
Levi Sherwood macht Faxen beim Moto X Freestyle Finale im Rahmen der X-Games in Los Angeles
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=4.html
Wer morgens früher anfängt, hat abends länger frei. Die Profis vom italienischen Zweitligisten Reggina Calcio im Trainingslager in Aosta
© Getty
5/9
Wer morgens früher anfängt, hat abends länger frei. Die Profis vom italienischen Zweitligisten Reggina Calcio im Trainingslager in Aosta
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=5.html
Bessere Arbeitsbedingungen als die Golfer haben nur die wenigsten. Die Herren Howell, Hansen und Delamontagne bei den Irish Open
© Getty
6/9
Bessere Arbeitsbedingungen als die Golfer haben nur die wenigsten. Die Herren Howell, Hansen und Delamontagne bei den Irish Open
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=6.html
Teampräsentation bei Melbourne Heart: Der frühere australische Nationalspieler Josip Skoko posiert beim Shooting
© Getty
7/9
Teampräsentation bei Melbourne Heart: Der frühere australische Nationalspieler Josip Skoko posiert beim Shooting
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=7.html
Bei der Leichtathletik-EM in Barcelona muss man sich schon morgens ziemlich strecken: Die Türkin Burcu Ayhan bei der Hochsprung-Quali
© Getty
8/9
Bei der Leichtathletik-EM in Barcelona muss man sich schon morgens ziemlich strecken: Die Türkin Burcu Ayhan bei der Hochsprung-Quali
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=8.html
Joaquin Arias und Coco Crisp nehmen eine gegenseitige Leibesvisitation vor. Gesehen beim MLB-Spiel Texas Rangers gegen Oakland Athletics
© Getty
9/9
Joaquin Arias und Coco Crisp nehmen eine gegenseitige Leibesvisitation vor. Gesehen beim MLB-Spiel Texas Rangers gegen Oakland Athletics
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=9.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.