Le Mans

Rückschlag für Peugeot bei 24-Stunden-Rennen

SID
Samstag, 12.06.2010 | 20:48 Uhr
Vor dem Schaden: Peugeot-Fahrer Pedro Lamy auf der Strecke in Le Mans
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Rückschlag für Peugeot: Pedro Lamy musste seinen Diesel-Sportwagen beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans mit einem Schaden an der vorderen rechten Radaufhängung in der Box abstellen.

Für Titelverteidiger Peugeot gab es beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans schon früh einen herben Rückschlag. Der Diesel-Sportwagen der Trainingsschnellsten musste vom früheren Formel-1-Piloten Pedro Lamy (Portugal) mit einem Schaden an der vorderen rechten Radaufhängung nach etwa drei Stunden in der Box abgestellt werden.

Unterdessen konnte sich ein Peugeot-Trio mit Stephane Sarrazin (Frankreich), Anthony Davidson (Großbritannien) und Nicolas Lapierre (Frankreich) an der Spitze von den Verfolgern etwas absetzen. Drei Audi-Teams mit Rekordgewinner Tom Kristensen (Dänemark), Romain Dumas (Frankreich) und Andre Lotterer (Duisburg) kämpfen auf den Positionen vier bis sechs um den Anschluss.

Mansell nach schwerem Unfall im Krankenhaus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung