Donnerstag, 10.06.2010

Motorsport

Motorradfahrer stirbt bei Tourist Trophy

Nach einem Rennunfall bei der Tourist Trophy auf der britischen Insel Isle of Man ist der neuseeländische Motorradfahrer Paul Dobbs gestorben. Bereits über 200 Fahrer starben.

Der Kurs auf der Isle of Man hat schon über 200 Todesopfer gefordert
© Getty
Der Kurs auf der Isle of Man hat schon über 200 Todesopfer gefordert

Der neuseeländische Motorradfahrer Paul Dobbs ist das jüngste Todesopfer im Motorradsport. Der 39-Jährige starb am Donnerstag an den Folgen eines Rennunfalls bei der Tourist Trophy auf der britischen Insel Isle of Man. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Dobbs ist einer von bereits über 200 Todesopfern auf dem Kurs auf der Isle of Man, der erstmals 1907 befahren wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Stefan Bradl belegte bei seinem Superbike-Debüt den 15. Rang

Ernüchterndes Superbike-Debüt für Bradl: "Stecken tief in der Klemme"

Stefan Bradl musste sich bei seinem Debüt mit einem Punkt begnügen

Bradl bei Superbike-Debüt in den Punkten

Nick Heidfeld hat die Punkteränge verpasst

Heidfeld verpasst Top 10 in Buenos Aires, Buemi feiert Hattrick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.