Sonntag, 06.06.2010

Motorsport

Bradl holt WM-Punkte, Cortese fällt aus

Motorrad-Pilot Stefan Bradl ist beim Italien-GP in der Moto2-Klasse nach großer Aufholjagd auf den 14. Rang vorgefahren. Sandro Cortese schied hingegen nach zwei Stürzen aus.

Sandro Cortese holte sich in Mugello die zweite Pole Postion seiner Karriere
© Getty
Sandro Cortese holte sich in Mugello die zweite Pole Postion seiner Karriere

Stefan Bradl ist beim Großen Motorrad-Preis von Italien in Mugello für eine beherzte Aufholjagd mit zwei WM-Punkten belohnt worden. Der Suter-Pilot aus Zahling wurde in der Moto2-Klasse 14., nachdem er von Position 23 ins Rennen gegangen war und zwischenzeitlich noch weiter zurückgefallen war.

Dagegen ging Markenkollege Arne Tode (Glauchau) auch in seinem vierten Rennen als 24. leer aus.

Den Sieg holte sich vor heimischem Publikum zum ersten Mal in dieser Saison Speed-Up-Pilot Andrea Iannone vor dem spanischen Pons-Kalex-Fahrer Sergio Gadea. WM-Spitzenreiter ist weiter mit deutlichem Vorsprung der Spanier Toni Elias (Moriwaki), der sich nach zwei Siegen diesmal mit Rang fünf begnügen musste.

Cortese fällt nach zwei Stürzen aus

Für Motorrad-Pilot Sandro Cortese endete sein zweites WM-Rennen von der Pole Position mit einer großen Enttäuschung. Anstatt endlich seinen ersten Sieg herauszufahren, schied der 20 Jahre alte Derbi-Pilot aus Berkheim noch vor Halbzeit des Rennens aus.

Ein Sturz zu Beginn der zweiten Runde hatte ihn zunächst ans Ende des Feldes zurückgeworfen, in der achten von insgesamt 20 Runden war Corteses Aufholjagd nach einem zweiten Sturz endgültig beendet.

Beim ersten GP-Sieg des Spaniers Marc Marquez (Derbi) war nach Corteses Ausscheiden Jonas Folger aus Schwindegg (Aprilia) als Elfter bester Deutscher. Folger hatte sich von Startplatz 23 nach vorne gekämpft. Marcel Schrötter (Vilgertshofen/Honda) holte auf Rang 13 auch noch drei WM-Punkte.

Durch seinen dritten zweiten Platz in Folge baute der Spanier Nicolas Terol (Aprilia) mit jetzt 85 Punkten die WM-Führung vor seinem in Mugello drittplatzierten Landsmann Pol Espargaro (Derbi/79) aus. Marquez ist Dritter (57).

Pole für Cortese - Schienbeinbruch bei Rossi

Bilder des Tages - 6. Juni
In Australien ein Superstar: Die jüngste Weltumseglerin aller Zeiten Jessica Watson erreicht ihren Heimathafen in Mooloolaba
© Getty
1/7
In Australien ein Superstar: Die jüngste Weltumseglerin aller Zeiten Jessica Watson erreicht ihren Heimathafen in Mooloolaba
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0606/bilder-des-tages-0606-firestone-texas-foreman-cotto-australien-football-jessica-watson.html
Die inzwischen 17-Jährige legte in 210 Tagen 43.000 Kilometer zurück. Allein auf hoher See - und komplett in Rosa
© Getty
2/7
Die inzwischen 17-Jährige legte in 210 Tagen 43.000 Kilometer zurück. Allein auf hoher See - und komplett in Rosa
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0606/bilder-des-tages-0606-firestone-texas-foreman-cotto-australien-football-jessica-watson,seite=2.html
Firestone 550 K in Texas: In der Bildmitte erklärt der leicht erregte Helio Castroneves seinem Kontrahenten Mario Moraes, wie es zu dieser unglücklichen Parksituation kam
© Getty
3/7
Firestone 550 K in Texas: In der Bildmitte erklärt der leicht erregte Helio Castroneves seinem Kontrahenten Mario Moraes, wie es zu dieser unglücklichen Parksituation kam
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0606/bilder-des-tages-0606-firestone-texas-foreman-cotto-australien-football-jessica-watson,seite=3.html
Noch mal Firestone, diesmal das Rahmenprogramm: Daredevil Robbie Knievel mit seiner Hommage an Steven Spielberg
© Getty
4/7
Noch mal Firestone, diesmal das Rahmenprogramm: Daredevil Robbie Knievel mit seiner Hommage an Steven Spielberg
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0606/bilder-des-tages-0606-firestone-texas-foreman-cotto-australien-football-jessica-watson,seite=4.html
Der Anfang vom Ende in New York: Halbmittelgewichtler Yuri Foreman rutscht aus und verdreht sich das Knie
© Getty
5/7
Der Anfang vom Ende in New York: Halbmittelgewichtler Yuri Foreman rutscht aus und verdreht sich das Knie
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0606/bilder-des-tages-0606-firestone-texas-foreman-cotto-australien-football-jessica-watson,seite=5.html
Zwei Runden später war der Kampf vorbei, die erste Niederlage für den gebürtigen Weißrussen. Vom Sieger Miguel Cotto gab's Küsschen für die Mama
© Getty
6/7
Zwei Runden später war der Kampf vorbei, die erste Niederlage für den gebürtigen Weißrussen. Vom Sieger Miguel Cotto gab's Küsschen für die Mama
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0606/bilder-des-tages-0606-firestone-texas-foreman-cotto-australien-football-jessica-watson,seite=6.html
Sieht im richtigen Licht ganz hübsch aus - tut aber weh: Australian Football in Melbourne, Hawthorn Hawks gegen Port Adelaide Power
© Getty
7/7
Sieht im richtigen Licht ganz hübsch aus - tut aber weh: Australian Football in Melbourne, Hawthorn Hawks gegen Port Adelaide Power
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0606/bilder-des-tages-0606-firestone-texas-foreman-cotto-australien-football-jessica-watson,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.