FIA-GT-WM

Ford-Duo startet von weit hinten

SID
Samstag, 01.05.2010 | 21:36 Uhr
Thomas Mutsch und Romain Grosjean starten in Silverstone im Ford nur aus der vorletzten Reihe
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Thomas Mutsch und Romain Grosjean starten in Silverstone im Ford nur aus der vorletzten Reihe.

Schwere Aufgabe für Thomas Mutsch und den früheren Formel-1-Piloten Romain Grosjean: Das Ford-Duo, das die Premiere der FIA-GT1-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi für sich entschieden hat, nimmt das zweite Saisonrennen am Sonntag (Start: 16.15 Uhr) im englischen Silverstone nur aus der vorletzten Startreihe von Position 21 aus in Angriff.

Nicht viel besser erging es den Tabellenzweiten Marc Hennerici/Andreas Zuber (Mayen/Österreich), die in einer Corvette des DTM-Teams Phoenix Racing (Meuspath) lediglich von Startplatz elf aus den Kampf um die WM-Punkte aufnehmen.

Im einstündigen Qualifikationsrennen konnten sich überraschend die Aston Martin-Piloten Thomas Accary und Frederic Makowiecki (beide Frankreich) die Pole Position für den ebenfalls über die Distanz von 60 Minuten gehenden WM-Lauf sichern.

Tourenwagen-WM: Tarquini auf der Pole

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung