Rallye-WM

Kimi Räikkönen holt erste Punkte

SID
Samstag, 03.04.2010 | 15:04 Uhr
Räikkönen bestreitet in diesem Jahr im Citroen-Junior-Team seine erste Rallye-Saison
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Im dritten Rennen seiner Debüt-Saison in der Rallye-WM hat Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen seinen ersten Saisonpunkt eingefahren. Der Finne belegte im Citroen den 8. Rang.

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen hat in seinem dritten Saisonrennen in der Rallye-WM seine ersten Punkte erobert. Der Umsteiger aus Finnland belegte bei der Jordanien-Rallye in seinem Citroen den achten Platz und erhielt dafür vier Zähler.

Räikkönen hatte nach 21 Wertungsprüfungen 12:31 Minuten Rückstand auf seinen siegreichen Markenkollegen, den amtierenden Weltmeister Sebastien Loeb. Der Franzose baute mit seinem zweiten Saisonsieg auch die Führung in der WM-Gesamtwertung aus.

Loeb ist nicht zu bremsen

Beim WM-Auftakt in Schweden war Kimi Räikkönen 30. geworden, in Mexiko schied der Iceman nach einem mehrfachen Überschlag aus. Räikkönen hatte im Dezember vergangenen Jahres bekannt gegeben, dass er die Formel 1 verlässt und in diesem Jahr im Citroen-Junior-Team eine Saison in der Rallye-WM bestreitet.

Sebastien Loeb war unterdessen in Amman nicht zu bremsen, gewann neun von 21 WP's und hatte in der Endabrechnung 35,8 Sekunden Vorsprung vor seinem ärgsten Widersacher Jari-Matti Latvala aus Finnland.

Der 36-Jährige Loeb hatte bereits Anfang März in Mexiko die komplette Konkurrenz abgehängt. Nur in Schweden musste er als Zweitplatzierter dem Finnen Mikko Hirvonen den Vortritt lassen, der in der Gesamtwertung mit 37 Punkten Dritter hinter Loeb (68) und Latvala (43) ist.

Defekt stoppt Räikkönen in Mexiko

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung