Samstag, 03.04.2010

DTM

Perfekt: David Coulthard startet in der DTM

Die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft ist um einen Star reicher. Der ehemalige schottische Formel-1-Pilot David Coulthard hat sein Engagement bei Mercedes bestätigt.

David Coulthard fuhr in der Formel 1 zuletzt für den österreichischen Rennstall Red Bull Racing
© Getty
David Coulthard fuhr in der Formel 1 zuletzt für den österreichischen Rennstall Red Bull Racing

David Coulthards Rückkehr ins Rennauto ist perfekt. Der ehemalige Formel-1-Pilot wird wie erwartet in diesem Jahr für Mercedes in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) an den Start gehen.

Das bestätigte der 39 Jahre alte Schotte einen Tag vor dem Formel-1-Rennen in Kuala Lumpur, wo er als TV-Experte für den britischen Sender "BBC" im Einsatz ist, dem Fachmagazin "autosport".

Coulthard hat in der Formel 1 zwischen 1994 und 2008 insgesamt 247 Grand Prix bestritten, war 2001 Vize-Weltmeister hinter Michael Schumacher und vier weitere Male WM-Dritter. Zwischen 1996 und 2004 fuhr er für McLaren-Mercedes und feierte in dieser Zeit 12 seiner insgesamt 13 Siege. Zuletzt hatte Coulthard die DTM-C-Klasse von Mercedes mehrfach getestet und ordentliche Ergebnisse abgeliefert.

Nein zum Formel-1-Comeback

Es gab laut Coulthard sogar Angebote aus der Formel 1. "Eines der Teams hat mich angerufen, aber ich habe niemals zurückgerufen. Denn die Leute in der Formel 1 wussten, dass ich in der Formel 1 kein Comeback geben wollte", sagte Coulthard.

In der DTM trifft Coulthard bei Mercedes auf seinen ehemaligen Formel-1-Kollegen Ralf Schumacher, der seine dritte Saison in der Tourenwagenserie bestreitet.

Coulthard setzt die Reihe prominenter Rennfahrer in der DTM fort: So waren vor ihm und Ralf Schumacher bereits die Formel-1-Stars Harald Frentzen, Jean Alesi und Mika Häkkinen in der DTM am Start.

Coulthard: "Ich würde gern an Ostern unterschreiben"

Das könnte Sie auch interessieren
Alle drei Klassen sagten das Qualifiying ab

Qualifying nach Regenfällen abgesagt

Sandro Cortese sieht noch Steigerungspotenzial

Nachholbedarf bei Cortese und Schrötter

Die Rallye Deutschland geht in die nächste Runde

Deutschland: Prolog in Saarbrücken, Powerstage am Servicepark


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.