Sonntag, 11.04.2010

Motorsport - Le Mans Serie

Audi krönt Jungfernfahrt des R15 mit Sieg

Zum Saisonauftakt der europäischen Le Mans Serie hat Audi mit dem weiterentwickelten R15 plus einen Sieg eingefahren. Der Berliner Stefan Mücke wurde mit Aston Martin Zweiter.

Stefan Mücke fuhr im Aston Martin auf Platz zwei
© sid
Stefan Mücke fuhr im Aston Martin auf Platz zwei

Audi hat bei der Rennpremiere mit dem weiterentwickelten R15 plus auf Anhieb die Jungfernfahrt gewonnen und dabei den Saisonauftakt der europäischen Le Mans Serie (LMS) im französischen Le Castellet dominiert.

Vom Start weg bestimmten die aus der ersten Reihe gestarteten Audi-Werksfahrer Rinaldo Capello (Italien) und Allan McNish (Großbritannien) das Tempo und hatten schließlich nach acht Stunden (266 Runden) einen Vorsprung von fünf Runden auf den Werks-Aston Martin, der unter anderem vom Berliner Stefan Mücke gefahren wurde.

Technische Probleme bei Sarrazin und Mansell

"Es freut uns natürlich sehr, dass wir mit dem R15 plus den Testeinsatz im Hinblick auf Le Mans gewonnen haben. Noch wichtiger ist aber die Erkenntnis, dass das Auto schon jetzt sehr schnell und zuverlässig ist", sagte Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich: "Wir hatten hier nicht das kleinste technische Problem und sind ohne einen einzigen außerplanmäßigen Stopp über die lange Distanz gekommen."

Bilder des Tages - 11. April
Ryan Newman taucht aus dem Nebel auf. Kein Motorschaden, sondern ein spektakulärer Burnout nach seinem NASCAR-Sprint-Cup-Erfolg in Phoenix
© Getty
1/6
Ryan Newman taucht aus dem Nebel auf. Kein Motorschaden, sondern ein spektakulärer Burnout nach seinem NASCAR-Sprint-Cup-Erfolg in Phoenix
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1104/11-04-bilder-des-tages-ryan-newman-nascar-nhl-mike-modano-dallas-stars-philadelphia-76ers-nba.html
Voller Einsatz beim Final Four in Hamburg: Henrik Hansen von TuS N-Lübbecke trifft im DHB-Pokal beim Spiel um Platz drei gegen den VfL Gummersbach
© Getty
2/6
Voller Einsatz beim Final Four in Hamburg: Henrik Hansen von TuS N-Lübbecke trifft im DHB-Pokal beim Spiel um Platz drei gegen den VfL Gummersbach
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1104/11-04-bilder-des-tages-ryan-newman-nascar-nhl-mike-modano-dallas-stars-philadelphia-76ers-nba,seite=2.html
Rugby ist nicht unbedingt eine appetitliche Angelegenheit: John Morris (r.) und Matt Ballin im intensiven Zweikampf bei einem NRL-Match in Australien
© Getty
3/6
Rugby ist nicht unbedingt eine appetitliche Angelegenheit: John Morris (r.) und Matt Ballin im intensiven Zweikampf bei einem NRL-Match in Australien
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1104/11-04-bilder-des-tages-ryan-newman-nascar-nhl-mike-modano-dallas-stars-philadelphia-76ers-nba,seite=3.html
Mike Modano im Trikot der legendären North Stars. Minnesotas Fans verabschieden den NHL-Veteranen, der seine Karriere eventuell beenden wird, mit Standing Ovations
© Getty
4/6
Mike Modano im Trikot der legendären North Stars. Minnesotas Fans verabschieden den NHL-Veteranen, der seine Karriere eventuell beenden wird, mit Standing Ovations
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1104/11-04-bilder-des-tages-ryan-newman-nascar-nhl-mike-modano-dallas-stars-philadelphia-76ers-nba,seite=4.html
Im Anflug auf den Korb: Andre Iquodala von den Philadelphia 76ers holt Schwung für einen spektakulären Dunk im NBA-Spiel gegen die Memphis Grizzlies
© Getty
5/6
Im Anflug auf den Korb: Andre Iquodala von den Philadelphia 76ers holt Schwung für einen spektakulären Dunk im NBA-Spiel gegen die Memphis Grizzlies
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1104/11-04-bilder-des-tages-ryan-newman-nascar-nhl-mike-modano-dallas-stars-philadelphia-76ers-nba,seite=5.html
Im Huckepack: Michael Umana von den Chivas USA bereitet sich im MLS-Match gegen New York Red Bull auf eine schmerzhafte Landung vor
© Getty
6/6
Im Huckepack: Michael Umana von den Chivas USA bereitet sich im MLS-Match gegen New York Red Bull auf eine schmerzhafte Landung vor
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1104/11-04-bilder-des-tages-ryan-newman-nascar-nhl-mike-modano-dallas-stars-philadelphia-76ers-nba,seite=6.html
 

Der von der Pole Position gestartete Peugeot-Werksfahrer Stephane Sarrazin fiel schon zu Beginn des Rennens mit dem Kunden-908 nach einem technischen Problem weit zurück, wurde am Ende aber noch Vierter.

Auch der 56 Jahre alte frühere Formel-1-Weltmeister Nigel Mansell, der mit seinen Söhnen Greg und Leo in einem Prototyp von Zytek unterwegs war, kämpfte in der Schlussphase mit technischen Problemen und musste sich am Ende mit dem achten und letzten Platz in der LMP1-Kategorie begnügen.

Fisichella und Alesi stark

Dagegen überzeugten die ehemaligen Formel-1-Piloten Jean Alesi (Frankreich) und Giancarlo Fisichella (Italien), die beim Sieg der Porsche-Werksfahrer Marc Lieb (Ludwigsburg) und Richard Lietz (Österreich) den dritten Platz mit ihrem werksunterstützten Ferrari F430 GT in der GT2-Klasse belegten.

Auch BMW konnte mit der Rennpremiere des neuen M3 GT2 durchaus zufrieden sein, denn die Werksfahrer Jörg Müller und Dirk Werner (Hückelhoven/Kissenbrück) verbesserten sich im Laufe der Distanz vom 13. Startplatz auf Rang sechs.

Ex-Formel-1-Piloten Alesi & Co mit holprigem Start


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.