Samstag, 06.03.2010

Motorsport

Muller startet in Brasilien von der Pole

Zum Auftakt der Tourenwagen-WM in Curitiba/Brasilien geht Yvan Muller von der Pole Position in das erste von zwei Sprintrennen. Gene und Menu folgen auf den Rängen zwei und drei.

Yvan Muller (l.) wurde 2008 im Seat Tourenwagen-Weltmeister
© Getty
Yvan Muller (l.) wurde 2008 im Seat Tourenwagen-Weltmeister

Wie im vergangenen Jahr startet der frühere Weltmeister Yvan Muller (Frankreich) beim Saisonauftakt der Tourenwagen-WM am Sonntag (18.35 und 19.45 Uhr MEZ) in Curitiba/Brasilien von der Pole Position in das erste von zwei Sprintrennen.

Muller, der die "Pole" 2009 in einem Seat Turbodiesel holte, sorgte bei seiner insgesamt sechsten Trainingsbestzeit in der WM dafür, dass sein neuer Arbeitgeber Chevrolet erstmals in Curitiba auf dem besten Startplatz steht.

Vor Gene und Menu

Muller verwies in 1:23,725 Minuten seinen ehemaligen spanischen Teamkollegen Jordi Gene (Seat/1:23, 757) und Teamkollege Alain Menu (Schweiz/1:23,829) auf die Startplätze zwei und drei.

Hinter dem italienischen Titelverteidiger Gabriele Tarquini belegten die beiden BMW-Werksfahrer Andy Priaulx (Großbritannien) und Lokalmatador Augusto Farfus (Brasilien) die Ränge sechs und sieben.

Markenkollege Franz Engstler aus Wiggensbach, der einzige deutsche WM-Teilnehmer, fuhr in seinem BMW 320si auf Rang 16.

Loeb steht in Mexiko vor erstem Saisonsieg

Bilder des Tages, 6. März
Null Problemo: Nick Job meistert den Sandbunker bei den Aberdeen Brunei Senior Masters
© Getty
1/5
Null Problemo: Nick Job meistert den Sandbunker bei den Aberdeen Brunei Senior Masters
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0306/bilder-des-tages-andre-iguodala-boston-celtics-philadelphia-76ers-chicago-blackhawks-vancouver-canucks-aberdeen-brunei-senior-masters.html
Wie 'ne Eins: Andre Iguodala kann den Turnover für einen gewaltigen Dunk nutzen
© Getty
2/5
Wie 'ne Eins: Andre Iguodala kann den Turnover für einen gewaltigen Dunk nutzen
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0306/bilder-des-tages-andre-iguodala-boston-celtics-philadelphia-76ers-chicago-blackhawks-vancouver-canucks-aberdeen-brunei-senior-masters,seite=2.html
Elf Freundinnen müsst ihr sein: Die australische Frauen-Nationalmannschaft feiert ein Tor gegen Nord-Korea
© Getty
3/5
Elf Freundinnen müsst ihr sein: Die australische Frauen-Nationalmannschaft feiert ein Tor gegen Nord-Korea
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0306/bilder-des-tages-andre-iguodala-boston-celtics-philadelphia-76ers-chicago-blackhawks-vancouver-canucks-aberdeen-brunei-senior-masters,seite=3.html
Auf die Zwölf: Beim NHL-Match zwischen den Chicago Blackhawks und den Vancouver Canucks fliegen die Fäuste
© Getty
4/5
Auf die Zwölf: Beim NHL-Match zwischen den Chicago Blackhawks und den Vancouver Canucks fliegen die Fäuste
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0306/bilder-des-tages-andre-iguodala-boston-celtics-philadelphia-76ers-chicago-blackhawks-vancouver-canucks-aberdeen-brunei-senior-masters,seite=4.html
Unendliche Liebe: Rugby erfreut sich in Neu-Seeland auch bei der Damenwelt großer Beliebtheit
© Getty
5/5
Unendliche Liebe: Rugby erfreut sich in Neu-Seeland auch bei der Damenwelt großer Beliebtheit
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0306/bilder-des-tages-andre-iguodala-boston-celtics-philadelphia-76ers-chicago-blackhawks-vancouver-canucks-aberdeen-brunei-senior-masters,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.