Motorsport

Sato wechselt in die Indy-Car-Serie

SID
Freitag, 19.02.2010 | 13:31 Uhr
Takuma Sato hat insgesamt 90 Formel-1-Rennen bestritten
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
SoLive
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
SoLive
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Takuma Sato wird in der kommenden Saison in der Indy-Car-Serie in den USA an den Start gehen. Der Japaner wird dort für das Team KV Racing fahren.

Takuma Sato hat seine Hoffnungen auf eine Rückkehr in die Formel 1 begraben und sich zu einem Wechsel in die Indy-Car-Serie in den USA entschlossen. Der 33 Jahre alte Japaner wird sich dort für das Team KV Racing in die Highspeed-Ovale stürzen und auch bei den legendären 500 Meilen von Indianapolis antreten.

"Ich hatte immer von einer Rückkehr in die Formel 1 geträumt, aber ich wollte ein konkurrenzfähiges Auto", sagte der WM-Achte von 2004, der zuletzt 2008 für Super Aguri in der Königsklasse fuhr: "Es hätte Cockpits gegeben, bei Campos oder USF1, aber das hielt ich nicht für angemessen. Ich halte diese Autos für nicht wettbewerbsfähig."

Hinter beiden Neulingen stehen noch große Fragezeichen, ob sie überhaupt wie geplant zu Saisonbeginn in der Startaufstellung stehen. Bei Toro Rosso, Renault oder Neuling Lotus war Sato nicht zum Zuge gekommen.

Jamie McMurray gewinnt Daytona 500

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung