Samstag, 13.02.2010

Rallye-WM in Schweden

Hirvonen baut knappe Führung leicht aus

Nach der zweiten Etappe der Rallye-WM in Schweden liegt Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen weiter knapp vor Sebastien Loeb. Der Finne baute seinen Vorsprung auf 16,6 Sekunden aus.

Mikko Hirvonen gab sein Debüt in der WRC 2002 bei der Rallye Finnland
© Getty
Mikko Hirvonen gab sein Debüt in der WRC 2002 bei der Rallye Finnland

Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen aus Finnland und Titelverteidiger Sebastien Loeb aus Frankreich liefern sich gleich zum Beginn der neuen Saison in der Rallye-WM wieder ein Sekundenduell.

Auf der zweiten Etappe der Schweden-Rallye am Samstag hat Ford-Pilot Hirvonen seinen Vorsprung auf den Citroen-Star auf 16,6 Sekunden vergrößert, muss aber auf den letzten sechs Wertungsprüfungen am Sonntag noch hart um den Sieg kämpfen. Auf Platz drei in Lauerstellung liegt noch Hirvonens Landsmann und Teamkollege Jari-Matti Latvala mit 51,4 Sekunden Rückstand.

Räikkönen startet Aufholjagd

Dagegen hat sich der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen im Citroen-Juniorteam am Samstag wieder nach vorne gearbeitet, nachdem er am Freitag in eine Schneewand gefahren war und mehr als 25 Minuten verloren hatte.

Auf der zweiten Etappe lief es für den Iceman aus Finnland bei seinem Debüt als "echter" Rallye-Fahrer wieder besser, und er kletterte in der Gesamtwertung vom 47. bis auf den 34. Platz (33:40,6 Minuten zurück).

Damit liegt er nur fünf Plätze hinter dem zweimaligen Rallye-Weltmeister Marcus Grönholm in einem Ford. Der eigentlich schon zurückgetretene Finne wollte unbedingt noch einmal bei seiner Lieblingsrallye an den Start gehen.

Hirvonen setzt sich an die Spitze

Bilder des Tages, 13. Februar
The Lord of the Board: Ein Snowboarder sorgte mit seinem Sprung durch die olympischen Ringe für eine gelungene Eröffnungsfeier
© Getty
1/5
The Lord of the Board: Ein Snowboarder sorgte mit seinem Sprung durch die olympischen Ringe für eine gelungene Eröffnungsfeier
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1302/vancouver-2010-t-mobile-rookie-challenge-indigenous-all-stars-bushrangers.html
Alfred Hitchcock lässt grüßen: Andrew McDonald im Kampf gegen die Tauben-Invasion in der australischen Cricket-Liga
© Getty
2/5
Alfred Hitchcock lässt grüßen: Andrew McDonald im Kampf gegen die Tauben-Invasion in der australischen Cricket-Liga
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1302/vancouver-2010-t-mobile-rookie-challenge-indigenous-all-stars-bushrangers,seite=2.html
Die Teilnehmer beim AT&T Pebble Beach National Pro-Am konnten sich über einen traumhaften Ausblick freuen
© Getty
3/5
Die Teilnehmer beim AT&T Pebble Beach National Pro-Am konnten sich über einen traumhaften Ausblick freuen
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1302/vancouver-2010-t-mobile-rookie-challenge-indigenous-all-stars-bushrangers,seite=3.html
Auf Kriegsfuß: Die Indigenous All Stars wurde beim Rugby-Einmarsch von Stammeskriegern begleitet
© Getty
4/5
Auf Kriegsfuß: Die Indigenous All Stars wurde beim Rugby-Einmarsch von Stammeskriegern begleitet
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1302/vancouver-2010-t-mobile-rookie-challenge-indigenous-all-stars-bushrangers,seite=4.html
"Nicht, ich bin kitzelig!" - Der Nachwuchs hatte gut lachen beim 2010 T-Mobile Rookie Challenge and Youth Jam
© Getty
5/5
"Nicht, ich bin kitzelig!" - Der Nachwuchs hatte gut lachen beim 2010 T-Mobile Rookie Challenge and Youth Jam
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1302/vancouver-2010-t-mobile-rookie-challenge-indigenous-all-stars-bushrangers,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.