Rallye

VW-Fahrer Al-Attiyah gewinnt siebte Dakar-Etappe

SID
Freitag, 08.01.2010 | 22:06 Uhr
Nasser Al-Attiyah und Timo Gottschalk haben die siebte Dakar-Etappe gewonnen
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Auf der siebten Etappe der Rallye Dakar im Norden Chiles hat sich VW-Pilot Nasser Al-Attiyah mit Beifahrer Timo Gottschalk durchgesetzt. Carlos Sainz behält die Gesamtführung.

VW-Werksfahrer Nasser Al-Attiyah und sein Berliner Beifahrer Timo Gottschalk haben am Freitag die siebte Etappe der Rallye Dakar gewonnen. Das Duo setzte sich auf den 600 Wertungskilometern von Iquique nach Antofagasta im Norden Chiles mit 3:29 Minuten Vorsprung vor Rekordsieger Stephane Peterhansel im BMW des hessischen X-Raid-Team durch.

Dritter wurde mit 4:21 Minuten Rückstand Al-Attiyahs Markenkollege Carlos Sainz, der damit die Führung im Gesamtklassement erfolgreich verteidigte.

Dort bleiben drei VW an der Spitze. Hinter dem zweimaligen Rallye-Weltmeister Sainz hat Al-Attiyah nun noch 11:03 Minuten Rückstand, auf Rang drei liegt Mark Miller (USA) 22:06 Minuten hinter Sainz zurück.

Siebte Etappe ohne schwere Zwischenfälle

Die siebte Etappe verlief ohne schwerwiegende Zwischenfälle. Am Donnerstag war der italienische Motorrad-Pilot Luca Manca schwer gestürzt.

Er wurde mit schweren Kopfverletzungen auf die Intensivstation eines Krankenhauses in der nordchilenischen Stadt Calama eingeliefert und ins künstliche Koma versetzt.

Am Samstag pausiert die Dakar, am Sonntag geht es von Antofagasta über 568 km, von denen 472 gewertet werden, nach Copiapo.

Robert Kubica startet bei Rallye Monte Carlo

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung