Dakar Rallye

Al-Attiyah übernimmt Führung

SID
Sonntag, 03.01.2010 | 19:31 Uhr
Da staubt der Sand, aber Nasser Al-Attiyah ist in der Erfolgspur
© sid
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Nasser Al-Attiyah hat bei der Dakar-Rallye durch seinen Tagessieg auf der zweiten Etappe die Gesamtführung übernommen. Der VW-Werksfahrer kam vor Guerlain Chicherit ins Ziel.

VW-Werksfahrer Nasser Al-Attiyah hat mit dem Tagessieg auf der zweiten Etappe von Cordoba nach La Rioja die Führung bei der Dakar-Rallye durch Argentinien und Chile übernommen.

Der Touareg-Pilot aus dem Katar war am Sonntag mit seinem Berliner Beifahrer Timo Gottschalk auf den 355 Wertungskilometern in 4:01:55 Stunden 1:08 Minuten schneller als der Franzose Guerlain Chicherit im BMW X3 des hessischen X-raid-Teams.

Dahinter folgten drei weitere VW-Piloten. Dritter wurde etwas überraschend der Brasilianer Mauricio Neves mit 2:01 Minuten Rückstand. Der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz (Spanien) lag 2:41 Minuten, Mark Miller (USA) 2:44 Minuten zurück.

Peterhansel wird Sechster

Sechster wurde Dakar-Rekordsieger Stephane Peterhansel (Frankreich/3:09) in einem weiteren X-raid-BMW. Titelverteidiger Giniel de Villiers mit Beifahrer Dirk von Zitzewitz (Südafrika/Karlshof) verlor im fünften VW 6:15 Minuten auf Al-Attiyah, der im Gesamtklassement jetzt 1:19 Minuten vor Sainz und 2:30 Minuten vor Peterhansel liegt.

Dessen X-raid-Kollege Joan Roma (Spanien), der die erste Etappe gewonnen hatte, verspielte seine Führung schon zwei Kilometer nach dem Start der Wertungsprüfung.

Der frühere Motorrad-Sieger überschlug sich zweimal mit seinem BMW, konnte nach rund einer Viertelstunde aber weiterfahren. Am Ende der Tagesetappe hatte er 15:13 Minuten Rückstand auf Al-Attiyah, der in der Gesamtwertung jetzt 11:44 Minuten vor ihm liegt.

Rallye Dakar: Frau stirbt bei schwerem Unfall

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung