Kehrt die Rallye Dakar nach Afrika zurück?

Zwischenfall vor dem Start: Motorrad brennt aus

SID
Freitag, 01.01.2010 | 20:07 Uhr
Laut Renndirektor Etienne Lavigne könnte die Rallye Dakar nach Afrika zurückkehren
© Getty
Advertisement
German Darts Masters
Live
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 2
European Rugby Champions Cup
Live
Saracens -
Ospreys
European Challenge Cup
Live
Stade Francais -
London Irish
NBA
Warriors @ Grizzlies
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat

Schon vor der ersten Etappe am Samstag kam es bei der Rallye Dakar zu einem Zwischenfall. Ein Motorrad brannte komplett aus. Renndirektor Etienne Lavigne hält außerdem eine Rückkehr nach Afrika für möglich: "Die Chancen stehen 50:50."

Überschattet von einem Motorradbrand hat in Buenos Aires die 32. Rallye Dakar begonnen. Das Motorrad des Argentiniers Javier Pizzolito hatte am Freitag noch vor dem offiziellen Start Feuer gefangen und war völlig ausgebrannt. Die Ursache für den Brand ist noch ungeklärt. Pizzolito hatte daraufhin seine Teilnahme absagen müssen.

Die übrigen Teilnehmer starteten dagegen wie geplant und unter den Augen von hunderttausenden begeisterten Fans auf ihre 317 Kilometer lange Strecke mit dem Ziel Colon. Allerdings musste auf diesem Weg noch keine Wertungsprüfung absolviert werden. Lediglich der Zielort musste am Abend erreicht werden.

Jüngster Fahrer der Geschichte vereidigt

Vor dem Start hatte der erst 19-Jährige Chilene Rodrigo Caballero als jüngster Fahrer einen Eid gesprochen, der jeden Teilnehmer zu sportlichem Verhalten auffordert.

Die Rallye Dakar findet zum zweiten Mal in Südamerika statt und führt ab Samstag auf 14 Etappen über mehr als 9000 Kilometer durch Argentinien und Chile. Dabei wird auch die Atacama-Wüste durchfahren, die als trockenste Wüste der Welt gilt. Die erste Etappe findet am Samstag über 684 Kilometer von Colon nach Cordoba statt. Davon sind 251 Kilometer Wertungsprüfung.

Rückkehr nach Afrika möglich

Bereits 2011 wird sie jedoch möglicherweise wieder von Südamerika nach Afrika zurückkehren. Dies erklärte Renndirektor Etienne Lavigne am Freitag in einem Interview mit der französischen Nachrichtenagentur afp.

Auf die Frage, wie hoch er die Chance auf einen Verbleib der Rallye in Südamerika einschätzt, erkärte Lavigne: "Die Chancen stehen 50:50. Wenn wir von hier weggehen, dann in Afrikas Norden nach Tunesien, Libyen und Ägypten. Weiter südlich in den Niger und den Tschad ist kompliziert. Eine Rückkehr nach Westafrika ist unter den aktuellen Umständen kaum denkbar."

Die Dakar-Rallye war 2008 in Westafrika nach Terrordrohungen abgesagt worden. Daraufhin hatte der Veranstalter ASO die Dakar nach Argentinien und Chile verlegt. Bei der Premiere 2009 feierte VW einen Doppelsieg und gewann zudem als erster Hersteller mit einem Diesel-Fahrzeug.

Rallye Dakar: Neue Konkurrenz für VW

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung