Skilegende Sven Hannawald testet Formelrenner

Von SPOX
Mittwoch, 09.12.2009 | 15:19 Uhr
Sven Hannawald hat ein neues Hobby
© Franz Hoffmann
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Sven Hannawald will anscheinend nicht nur als Rekordsieger der Vierschanzentournee in die Geschichte eingehen, jetzt gibt die Skisprung-Legende auf völlig neuem Terrain Gas. Der 35jährige Olympiasieger von 2002 saß ertmals in einem ADAC Formel Masters Rennwagen.

"Das hat riesig Spaß gemacht. Man sitzt sehr tief, zwischen den Rädern und muss präzise fahren um einigermaßen schnell zu sein", beschrieb Hannawald seine ersten Eindrücke im Dallara Volkswagen.

Sein Teamchef Kurt Gewinnus hatte an der Leistung des Formelnovizen nichts auszusetzen: "Das war schon eine sehr ordentliche Leistung, und er hat keinen Kratzer ins Auto gemacht."

Hannawald zeigt sich beeindruckt

Und Gewinnus muss es wissen, schließlich hat er unter anderem die späteren Formel-1-Piloten Ralf Schumacher und Christian Klien oder den Rosenheimer DTM Fahrer Martin Tomczyk ausgebildet.

Auch die niedrigen Temperaturen im zugigen Monoposto konnten Hannawald nicht stören: "Ich bin Wintersportler, kein Problem, ganz im Gegenteil. Im GT-Rennauto mit Dach schwitze ich relativ viel", sagte der Ex-Weltmeister.

Besonders beeindruckt war der Wahlmünchner davon wie spät man bremsen kann: "Mit dem 145 PS starken aber nur 500 Kilo schweren Formelauto bin ich so schnell wie mit meinem 450 PS starken Rennporsche", sagt die Skisprung-Legende.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung