Sehr schnelle Einigung

Citroën: Räikkönen im Juniorteam

Von © Motorsport-Total.com
Dienstag, 01.12.2009 | 14:51 Uhr
Kimi Räikkönens Formel-1-Karriere ist vorerst mal vorbei
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters Tag 1
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen wird 2010 für das Citroën-Juniorteam in der Rallye-WM an den Start gehen.

Offenbar sind sich Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen und Citroën-Sportchef Olivier Quesnel nach ihrer ersten Kontaktaufnahme sehr schnell einig geworden: Wie "MTV3" vermeldet, wird Räikkönen in der kommenden Saison nicht mehr in der Königsklasse, sondern erstmals in der Rallye-Weltmeisterschaft an den Start gehen.

Der 30-jährige "Iceman", der in der Formel 1 nach der Kündigung durch Ferrari und der Absage von McLaren kein siegfähiges Cockpit mehr fand, wird im Citroën-Juniorteam einen Werks-C4 fahren. Das bedeutet, dass er den gleichen C4 fahren wird wie Weltmeister Sebastien Loeb.

Erster Einsatz in Schweden

Sein ständiger Teamkollege wird Sebastien Ogier sein. Damit bleibt die Besetzung des Werksteams um Loeb und Dani Sordo unverändert.

Seine Premiere für Citroën wird Räikkönen schon von 28. bis 30. Januar im Rahmen der Arctic-Lappland-Rallye in seiner finnischen Heimat geben; der erste WM-Einsatz steht Mitte Februar in Schweden auf dem Programm. Der Vertrag des Citroën-Neuzugangs umfasst die komplette WM-Saison 2010, also insgesamt 13 Rallyes.

Spekuliert wird, dass der österreichische Energydrink-Hersteller Red Bull hinter dem Deal steckt.

Red Bull ist schon seit Jahren Citroën-Sponsor und könnte Räikkönen die Möglichkeit bieten, im Rahmen des Erlaubten auch vereinzelt Formel-1-Testfahrten zu absolvieren. So könnte sich der Finne für ein etwaiges Grand-Prix-Comeback im Jahr 2011 in Schuss halten.

Rossi sticht Kubica bei Rallye-Abstecher aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung