Motorsport

Sebastian Loeb hat Führung ausgebaut

SID
Der Franzose Sebastian Loeb gewann in der vergangenen Saison den WM-Titel
© Getty

Der Franzose Sebastian Loeb hat weiterhin die Möglichkeit seinen Titel in der Rallye-WM zu verteidigen. Derzeit führt Mikko Hirvonen aus Finnland.

Titelverteidiger Sebastien Loeb hat den Kampf um die Krone in der Rallye-WM noch nicht aufgegeben. Der französische Citroen-Pilot übernahm am zweiten Tag der Spanien-Rallye die Führung.

Derzeit hat er 48 Sekunden Vorsprung auf den drittplatzierten WM-Spitzenreiter Mikko Hirvonen (Finnland/Ford) und würde im Falle eines solchen Endergebnisses den Rückstand in der Gesamtwertung von fünf auf nur noch einen Zähler verkürzen.

Die Spanien-Rallye ist der vorletzte WM-Lauf des Jahres, die Entscheidung fällt in drei Wochen in Großbritannien.

Hirvonen gab unabhängig vom Abschneiden Loebs den zweiten Rang in Spanien als Ziel aus: "Dann würde ein weiterer zweiter Platz in Großbritannien zum Titelgewinn reichen."

Stefan Bradl startet in Estoril von Platz Fünf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung