Motorsport

Stefan Bradl startet in Estoril von Platz fünf

SID
Ist auf dem Weg zu seinem ersten Titel: Der Spanier Julian Simon
© sid

Stefan Bradl und Sandro Cortese dürfen auf Podestplätze beim viertletzten WM-Rennen hoffen. Bradl startet in Estoril von Platz fünf, Cortese beginnt von Position sieben.

Die deutschen Motorrad-Piloten Stefan Bradl und Sandro Cortese dürfen am viertletzten WM-Wochenende der Saison nach guten Trainingsleistungen auf einen Podestplatz hoffen.

Bradl (Zahling/Aprilia/1:46,056 Minuten) startet in Estoril/Portugal von Platz fünf aus ins Rennen der 125er-Klasse, Cortese (Berkheim/Derbi/1:46,187) von Position sieben. Jonas Folger (Schwindegg/Aprilia/1:47,502) startet nur von Platz 18 aus und muss hoffen, noch in die Punkteränge zu fahren.

Simon kann am Sonntag Weltmeister werden

Derweil lieferte der souveräne WM-Spitzenreiter Julian Simon (Spanien/Aprilia/1:45,199) eine weitere Demonstration seiner Stärke und könnte bei optimalem Verlauf bereits am Sonntag seinen ersten WM-Titel feiern.

Dafür müsste er gewinnen, sein Landsmann Nicolas Terol dürfte maximal Neunter werden, der Brite Bradley Smith (beide Aprilia) höchstens Fünfter. Im Qualifying belegte Terol Rang sechs, Smith Platz drei.

IndyCar: Danica Patrick verlängert um drei Jahre

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung