DTM

Kristensen fährt Bestzeit in Oschersleben

SID
Samstag, 01.08.2009 | 15:21 Uhr
Tom Kristensen gewann in seiner Karriere sieben Mal die 24 Stunden von Le Mans
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Fünf Audis sind beim Qualifying zum DTM-Lauf in Oschersleben nach ganz vorne gefahren. Der Däne Tom Kristensen holt sich die Spitzenposition vor Titelverteidiger Timo Scheider.

Einen Tag nach der Zeitstrafe für Mattias Ekström wegen der Teamorder von Zandvoort hat Audi in der Qualifikation für den fünften von zehn Läufen zur Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft in Oschersleben die ersten fünf Plätze belegt.

Die Pole Position holte sich Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen aus Dänemark vor Titelverteidiger Timo Scheider.

Spengler bester Mercedes auf sechs

Hinter Martin Tomczyk (Rosenheim) machte Mattias Ekström (Schweden) im vierten neuen Audi das Traumergebnis für die Ingolstädter perfekt. Bester Mercedes-Pilot war der Kanadier Bruno Spengler auf Platz sechs hinter dem Briten Oliver Jarvis in einem Vorjahres-Audi.

Der Gesamtführende Gary Paffett (Großbritannien) musste sich dagegen mit Startplatz 12, der frühere Formel-1-Pilot Ralf Schumacher (Kerpen) sogar mit Rang 14 zufrieden geben.

Ekström, der durch die nachträgliche Bestrafung im Zandvoort-Ergebnis vom zweiten auf den dritten Platz zurückgefallen war, hofft jetzt darauf, im Rennen am Sonntag vielleicht Paffett (24 Punkte) von der Spitze verdrängen zu können. Wie Spengler hat der Schwede 20 Punkte auf dem Konto.

Der DTM-Gesamtstand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung